"Lahm wäre schon ertrunken"

3, 2, 1... Wortwitze: So lacht das Netz über die Wasserschlacht

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Deutschland - Slowakei

Augsburg - Mit großer Verzögerung von 39 Minuten - statt wie üblich einer Viertelstunde - begann die zweite Halbzeit im Länderspiel-Testspiel zwischen Deutschland und der Slowakei. Der Grund: Ein schweres Unwetter. 

Danach war der Platz stellenweise kaum mehr bespielbar. Die Begegnung erinnerte an die legendäre Wasserschlacht gegen Polen während der WM 1974 in Frankfurt. Tiefe Pfützen behinderten ein flüssiges Passspiel. Am Ende verlor Deutschland nach einer 1:0 Führung durch ein Elfmetertor von Mario Gomez noch mit 1:3 (1:2)

Die äußeren Bedingungen waren natürlich eine Steilvorlage für die Kommentatoren auf Twitter. Besonders Wortwitze waren nach dem verspäteten Anpfiff der 2. Halbzeit hoch im Kurs. 

Deutschland verliert gegen Slowakei 1:3

Einige fragten nach den Schwimmfähigkeiten der Spieler: 

Natürlich bekamen es vor allem wieder die Kleinen ab!

Andere fühlten einfach nur mit: 

Fritz-Walter-Wetter!

Bei diesen Bedingungen muss man zu anderen Mitteln greifen!

Und dann natürlich die Wortwitze: 

Beim 1:3 sah Torwart Marc-André ter Stegen alles andere als gut aus - daraus wird natürlich...

Auch der Autor dieses Artikels konnte sich einen Wortwitz nicht verkneifen: 

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Fußball

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser