Kritischer Punkt überschritten

Bierhoff: "Team-Führung wird nun leichter"

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Hansi Flick, Joachim Löw und Oliver Bierhoff sehen nun die Team-Führung entspannter.

Santo Andre - Teammanager Oliver Bierhoff findet, dass nach dem Halbfinaleinzug die Führung der Mannschaft nun einfacher wird. Jetzt sei das Turnier auf keinen Fall ein Misserfolg.

Mit dem überstandenen WM-Viertelfinale gegen Frankreich hat die deutsche Nationalmannschaft nach Ansicht von Teammanager Oliver Bierhoff den kritischen Punkt in einem Turnier überschritten. „Nach dem Spiel habe ich den Trainern gesagt, dass unsere Aufgabe, die Mannschaft zu führen, leichter wird“, schrieb Bierhoff in seinem WM-Blog, den der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Sonntag auf seiner Homepage veröffentlichte.

„Bis zum Viertelfinale ist immer der Gedanke vorhanden, dass sich in dieser Runde entscheidet, ob das Turnier als Erfolg oder Misserfolg gewertet werden wird“, erklärte Bierhoff. „Im Duell um den Einzug in die Runde der letzten Vier sehen viele so etwas wie das neuralgische Spiel - und ganz kann auch ich mich nicht von diesem Gedanken frei machen“, räumte der Teammanager ein.

Mit Blick auf das WM-Halbfinale am Dienstag gegen WM-Gastgeber Brasilien meinte Bierhoff, eine größere Motivation könne es für Fußballer nicht geben. „Vorfreude und Begeisterung der Spieler waren sofort spürbar“, unterstrich der frühere Torjäger und erinnerte sich an das EM-Halbfinale 1996 gegen Gastgeber England. Der Sieg im Wembleystadion gehöre zu seinen schönsten Erinnerungen. Im folgenden Finale gegen Tschechien erzielte Bierhoff beide Tore zum 2:1-Sieg.

dpa

Zurück zur Übersicht: Fußball

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser