Boll überragt

Deutsche stehen im Finale der Tischtennis-WM

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Timo Boll führte die Deutschen erneut ins Finale einer Tischtennis-WM.

Tokio - Das Wunschfinale zwischen Deutschland und China bei der Tischtennis-WM in Tokio ist perfekt. Gegen Japan setzte sich die deutsche Auswahl knapp durch.

Die Europameister-Auswahl um die Top-Stars Timo Boll und Dimitrij Ovtcharov qualifizierte sich durch ein schwer erkämpftes 3:1 gegen Gastgeber Japan wie erhofft für das Endspiel an diesem Montag (09.30 Uhr) und hat Silber sicher. Es ist die 50. WM-Medaille für Deutschland seit 1926.

Der 18-malige Rekordweltmeister China hatte zuvor Taiwan im ersten Halbfinale locker mit 3:0 besiegt. Der Titelverteidiger geht als Favorit in die Neuauflage der WM-Finals von 2004, 2010 und 2012. Die Chinesen konnten in Tokio alle bisherigen sieben Partien mit 3:0 gewinnen.

Das Team von Bundestrainer Jörg Roßkopf wurde einen Tag nach dem 3:0-Aufgalopp im Viertelfinale gegen Singapur hart gefordert. Die von mehr als 6000 Fans unterstützten Japaner leisteten am Sonntag in einem hochklassigen Match erbitterte Gegenwehr, scheiterten letztlich aber an einem glänzend aufgelegten Boll.

Der 33 Jahre alte Rekord-Europameister besiegte Japans Spitzenspieler Koki Niwa und Jun Mizutani nach zahlreichen hochklassigen Ballwechseln mit 3:1 und 3:0. An Position drei gewann Patrick Franziska aus Fulda gegen den in der Weltrangliste 20 Plätze besser eingestuften Kenta Matsudaira in fünf Sätzen. Europameister Dimitrij Ovtcharov gab in einer Neuauflage des German-Open-Finales gegen Mizutani mit 2:3 den einzigen Gegenpunkt ab.

dpa

Zurück zur Übersicht: Sport-Mix

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser