NFL-Verein trennt sich von Hernandez

Spieler aus Vollmer-Klub: Mordverdacht

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Aaron Hernandez von den New Engl and Patriots steht unter Mordverdacht.

Foxborough - Aaron Hernandez vom dreimaligen Super-Bowl-Champion New England Patriots ist am Mittwoch wegen Mordverdachts verhaftet worden. Der Verein trennte sich darauf von seinem Spieler.

Der Klub des deutschen NFL-Profis Sebastian Vollmer reagierte sofort und trennte sich von dem 23-Jährigen. Das teilten die Patriots zwei Stunden nach der Verhaftung via Twitter mit.

„Worte können die Enttäuschung nicht ausdrücken, zu wissen, dass einer unserer Spieler im Zuge der Ermittlung verhaftet worden ist. Wir wissen, dass Untersuchungen der Strafverfolgungsbehörde laufen, wir unterstützen und respektieren diese. Zum jetzigen Zeitpunkt glauben wir, dass dieser Schritt richtig war“, teilte das Team mit. „Die Beteiligung eines NFL-Spielers in einen Fall dieser Art ist zutiefst beunruhigend. Gleichzeitig sollten wir nicht den jungen Mann vergessen, der Opfer dieses Falls ist“, erklärte NFL-Sprecher Greg Aiello.

Nowitzki - und sonst? Die größten Stars des US-Sports

Nowitzki - und sonst? Die größten Stars des US-Sports

Der Grund für die Verhaftung ist ein Leichenfund am 18. Juni in der Nähe des Hauses des NFL-Profis. Bei dem Toten, der in einem Industriegebiet gefunden wurde, soll es sich um einen Bekannten von Hernandez handeln. Noch am Mittwoch sollte die Anklage gegen Hernandez verlesen werden.

SID

Zurück zur Übersicht: Sport-Mix

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser