Startschuss in Rio direkt am Samstag

Ballert sich die Reischacherin Selina Gschwandtner zu Gold?

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Rio de Janeiro - Am Samstag um 15.30 Uhr steigt das Finale der Sportschützinnen im 10-Meter-Schießen mit dem Luftgewehr. Auch die Reischacherin Selina Gschwandtner hat die Chance, Gold zu holen.

Lange haben wir auf den Start der Olympischen Spiele gewartet, jetzt geht es endlich los! Gleich am ersten Tag hat die 22-jährige Selina Gschwandtner die Gelegenheit sich aufs Treppchen zu ballern. 

Gschwandtner (rechts) gibt Autogramme

In diesem Jahr ist sie zum ersten Mal bei den Olympischen Spielen dabei. 2007 - mit 13 Jahren - startete sie ihre Laufbahn als Sportschützin in der Olympischen Gewehrdisziplin, seit 2012 schießt Gschwandtner für die Nationalmannschaft.

In Gschwandtners Olympiadisziplin werden Luftgewehre Kaliber 4,5 Millimeter mit einem Höchstgewicht von 5,5 Kilogramm verwendet. Der Schütze steht völlig frei, ohne Anlehnung oder Stütze. International geben Frauen 40 Schuss in 75 Minuten ab, Männer 60 Schuss in 105 Minuten.

Sie holte bereits Bronze

Auf die Teilnahme an den Olympischen Spielen ist Selina Gschwandtner bestens vorbereitet und hat gute Chancen auf eine Positionierung unter den besten Drei

Gschwandtner ist und war Mitglied in diversen Vereinen, wie den Shooting Teens, der Königlich Privilegierten Hauptschützengesellschaft München und den Altschützen Reischach. Neben dem Sportschießen studierte sie Luft- und Raumfahrttechnik an der Fachhochschule in München. Privat fährt sie gerne Ski und Inline Skates.

Wir wünschen viel Erfolg beim heutigen Antritt und drücken unserer Reischacher Sportschützin ab 15.30 Uhr die Daumen!

Annalina Jegg

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Sport-Mix

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser