Gegen San Antonio

Nowitzkis Mavericks verlieren Play-off-Start

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Für Dirk Nowitzki (r.) und die Mavericks gab's in San Antonio nichts zu holen.

San Antonio - Ein schwacher Dirk Nowitzki hat mit den Dallas Mavericks eine Überraschung zum Start in die Play-offs der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA verpasst.

 Beim hochfavorisierten Vizemeister San Antonio Spurs unterlagen die Mavs 85:90 und gerieten damit in der „best-of-seven“-Serie mit 0:1 in Rückstand. Nowitzki agierte über weite Strecken unglücklich und erzielte lediglich elf Punkte, Bankspieler Devin Harris war mit 19 Zählern bester Werfer der Mavs.

Mit 27 Punkten führte Altstar Tim Duncan die Spurs zum zehnten Sieg gegen Dallas in Folge. Am Mittwoch müssen die Mavericks zunächst erneut in San Antonio antreten, erst am Samstag haben Nowitzki und sein Team erstmals Heimrecht.

Schon zu Beginn des Spiels hatte es nicht nach einem Überraschungscoup zum Auftakt ausgesehen, mit 12:21 lagen die Mavericks nach dem ersten Viertel zurück. Dallas litt dabei auch unter der schwachen Ausbeute von Nowitzki, der im gesamten Spiel lediglich vier von 14 Würfen aus dem Feld und keinen Dreier traf. Eine 12:0-Serie zum Start des zweiten Viertels brachte den Gästen jedoch eine Führung, die sie bis ins Schlussviertel immer wieder verteidigten.

Noch knapp acht Minuten vor der Schlusssirene führte Dallas mit zehn Zählern (81:71), auch Nowitzki meldete sich dabei mit zwei erfolgreichen Versuchen aus dem Feld kurzzeitig zurück. Angeführt von Duncan drehten die Spurs das Spiel jedoch in der Folge noch und fuhren einen am Ende ungefährdeten Sieg ein.

Dallas hatte sich als Achter im dem Westen für die K.o.-Phase qualifiziert, die Spurs gingen dagegen nach 62 Siegen in 82 Vorrundenspielen als Nummer eins der gesamten Liga in die Play-offs.

sid

Zurück zur Übersicht: Sport-Mix

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser