Noch einmal Gold für heimische Rodler

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Das Duo Wendl/Arlt kommt in Sotschi ins Ziel. Gerade haben sie Gold im Rodel-Doppelsitzer geholt.

Sotschi/Landkreis – Vergleichsweise ruhig ging es am fünften Wettkampftag aus heimischer Sicht in Sotschi zu. Die Rodler sorgten aber wieder für einen Paukenschlag:

Die Rodel-Doppelsitzer Tobias Arlt und Tobias Wendl (WSV Königssee/RC Berchtesgaden) haben in diesem Winter bereits sechs Weltcupsiege gefeiert und waren somit Gold-Favorit für das Rennen im „Sanki Sliding Center“. In den zwei Läufen setzten sich sich dann auch souverän durch und holten die Goldmedaille.

Der zweite Start bei Olympia ist für Moritz Geisreiter ausgefallen. Der 26-jährige Eisschnellläufer vom DEC Frillensee-Inzell war am Mittwoch eigentlich als Starter über die 1000 Meter-Distanz erwartet worden.

Ergebnisse

Rodeln, Herren, Doppelsitzer

1. Lauf: Platz 1 für Wendl/Arlt

(Zeit: 0:49,373, Vorsprung: -0,312)

2. Lauf (Endstand): Platz 1 für Wendl/Arlt

(Gesamtzeit: 1:38,933, Vorsprung: -0,522)

redro24/mw

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Sport-Mix

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser