Kantersieg in Belo Horizonte

Deutschland fegt Fidschi vom Feld

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Allein Nils Petersen traf fünf Mal. 

Rio de Janeiro - Mit einem Schützenfest gegen Fußball-Zwerg Fidschi sind die deutschen Nachwuchs-Kicker bei ihrem Olympia-Comeback ins Viertelfinale gestürmt.

Dank des klaren 10:0 (6:0)-Erfolges am Mittwoch in Belo Horizonte qualifizierte sich die U21-Auswahl von Trainer Horst Hrubesch als Zweiter der Gruppe C für die K.o.-Runde.

Dort wartet am Samstag (18.00 Uhr MESZ) in Brasília mit Portugal allerdings eine hohe Hürde. Bei der U21-EM im Vorjahr war die deutsche Mannschaft im Halbfinale gegen den späteren Vize-Europameister mit 0:5 untergegangen.

Beim ersten olympischen DFB-Sieg seit 28 Jahren und dem zweithöchsten Erfolg bei Olympia nach dem 16:0 gegen Russland vor 104 Jahren in Stockholm ragte Nils Petersen mit fünf Toren heraus. Vor rund 15 000 Zuschauern traf der Stürmer vom Bundesliga-Aufsteiger SC Freiburg in der 14., 33., 40., 63./Foulelfmeter und 70. Minute. Maximilian Meyer (30./49./52.) stand ihm als dreifacher Torschütze kaum nach. Serge Gnabry vom FC Arsenal (8./45.) traf zweimal und hat wie Petersen nun fünf Tore auf seinem Turnierkonto.

Mit fünf Punkten und 14:5 Toren zog die DFB-Elf in der Tabelle noch an Olympiasieger Mexiko (4) vorbei, der Südkorea mit 0:1 unterlag und ausschied. Die Asiaten (7) zogen als Gruppensieger ins Viertelfinale, wo sie auf Honduras treffen.

Die gegenüber dem 3:3 gegen Südkorea auf zwei Positionen veränderte DFB-Auswahl war von Beginn an hellwach. Schon nach acht Minuten eröffnete der von einigen Bundesligisten umworbene Gnabry den Torreigen. Kontrolliert spulte die Hrubesch-Truppe ihr Pflichtprogramm gegen die überforderten Freizeitfußballer aus der Südsee ab.

Vor allem die Hereinnahme von Petersen machte sich bei der Torejagd bezahlt. Der 27-Jährige, der Davie Selke vom Mitaufsteiger RB Leipzig ersetzte, stand im Sturmzentrum oft goldrichtig und holte zudem in der zweiten Halbzeit noch einen Elfmeter heraus. Meyer (58.) scheiterte jedoch an Fidschi-Torwart Simione Tamanisau, der im Beruf Polizist ist. Kurz darauf machte es Petersen vom Punkt dann besser.

Den letzten deutschen Sieg in einem Olympia-Turnier hatte es 1988 gegeben. Damals holten Jürgen Klinsmann & Co. durch ein 3:0 im kleinen Finale gegen Italien Bronze. Das ist auch das Mindestziel der aktuellen Generation, die unbedingt ins Olympische Dorf will. In Rio steigt am 20. August im legendären Maracanã-Stadion das Finale. Erst dort soll die Olympia-Reise der Hrubesch-Truppe enden.

Unser Live-Ticker hält Sie rund um die Uhr über die Geschehnisse bei den Olympischen Spielen 2016 auf dem Laufenden. 

dpa

Zurück zur Übersicht: Olympia

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser