Erfolge für RGR-Rallye-Team

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Die Rallyesaison begann für die meisten heimischen Rallyepiloten mit der ADAC-Osterrallye im niederbayerischen Tiefenbach.

Die dortige Rallye hatte ein ausgewöhnlich großes Starterfeld und bot den Teilnehmern eine anspruchsvolle Streckenführung.

Das RGR Team "Josef Haagn", mit Beifahrer Martin Robeis, zeigte von Anfang an, dass ein Spitzenplatz von ihnen zu erwarten sein wird. Mit ihrem BMW 318is hatten Sie 30 Mitstreiter in der Klasse der verbesserten Fahrzeuge bis 2000ccm. Trotz Leistungsunterschied von bis zu 60Ps zeigte das Tuntenhausener Rallye-Team seine hervorragende Teamarbeit im Rallyecockpit und sicherte sich den Klassensieg und einen hervorragenden 9. Gesamtplatz.

Bei der ADAC-Voralpenrallye im Chiemgau - mit Start und Ziel in Grabenstätt - setzte das RGR-Team wieder auf Ihren bereits betagten BMW E30 318is.

Auf die 75 Rallyewagen warteten selektive Wertungsprünge auf Asphalt und ein sehr unbeständiges Wetter. Die Wertungsklasse F8 hatte wieder das größte Starterfeld mit 22 Teilnehmern. Das Duo Haagn/Robeis von der Rallye-Gemeinschaft Rosenheim e.V. im ADAC, meisterten auch bei dieser Rallye die Aufgaben hervorragend und holten wieder einen klaren Klassensieg.

Nach der Zieleinfahrt in Grabenstätt war man sich einig, so kann es ruhig weitergehen, dann könnte ein Spitzenplatz in der ADAC-Rallyemeisterschaft eingefahren werden.

Pressemitteilung

 

 

 

 

 

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser