Sie liebt Basketball und schreibt Bücher

Neuzugang bei den FireGirls: Cyrielle Recoura

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Bad Aibling - Willkommen im Team! Die Firegirls begrüßen Cyrielle Recoura als neue starke Spielerin für die kommende Saison.

Die 27-Jährige kommt vom „Limoges Avenir Basket Club en Limousin" aus der 2. französischen Liga und ist mit ihren 1,72 Metern eine sehr bewegliche Spielerin, die den Aiblinger Basketballerinnen noch mehr Optionen im kreativen Spielaufbau geben soll. Für Cyrielle ist das Abenteuer 1. Bundesliga mit den TBA Fireballs jedoch mehr als nur ein sportliches Highlight. Der Neuzugang aus Frankreich freut sich auch auf viele neue Bekanntschaften und Eindrücke in der Region. 

Basketballspielen ist wichtig. Doch es ist nicht alles im Leben von Cyrielle Recoura. Die fröhliche Französin hat noch ein weiteres großes Steckenpferd: Sie schreibt Bücher. „Mein erster Roman ,Le Carrousel' ist soeben in Frankreich auf den Markt gekommen", erzählt sie stolz. „Und ich arbeite schon fieberhaft am Nachfolger." Gerade die Ausgeglichenheit ihrer Interessen macht sie so stark auf dem Platz. Auf der einen Seite der Leistungssport und auf der anderen Seite ihr Faible für Literatur und Kunst. Sie sagt: „Ich bin verrückt nach Büchern, ich liebe Kunst und Reisen - einfach alles, was spannend ist und den Horizont erweitert." 

Selbstverständlich ist auch der sportliche Reiz, in der 1. Bundesliga zu bestehen, ein Grund für die Unterschrift der französischen Ausnahmespielerin. „Ich hoffe, dass wir in der kommenden Saison auf dem höchsten Level spielen können und wir mindestens in die Playoffs kommen", sagt sie voller Ehrgeiz. Ein weiterer Aspekt, der für sie zählt, ist ihr Alter: „Ich werde eine der ältesten Spielerinnen sein und versuche, dem Team auch durch meine Erfahrung zu helfen." 

Auf die magische Atmosphäre im Firedome bei den Heimspielen freut sie sich jedenfalls schon jetzt. „Ich habe gehört, dass die Halle immer voll ist, das finde ich großartig. Denn ich war immer glücklich, wenn ich in einem Club spielen konnte, bei dem eine wirkliche Gemeinschaft zwischen den Fans und den Spielerinnen bestand." Als bloßer Gast will Cyrielle übrigens nicht in die Geschichte der Firegirls eingehen. „Ich freue mich schon, mich mit meinen Team-Kameradinnen, Trainern, Vereinsmitgliedern und Fans auszutauschen. natürlich in Sachen Basketball, aber auch in anderen Dingen. Dafür möchte ich so schnell wie möglich Deutsch lernen." Auch, um ihre Zeit hier aktiv gestalten zu können. Cyrielle will unbedingt so viel wie möglich von Bad Aibling und der Region sehen und kennenlernen. Sie will sich München anschauen - und eventuell mal einen Abstecher nach Berlin machen. Denn dort lebt ein Cousin von ihr. Und wer weiß - vielleicht schreibt sie ihren übernächsten Roman dann auf Deutsch ...

Pressemitteilung TBA FIREBALLS - TuS Bad Aibling Basketball

Quelle: mangfall24.de

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser