Niederlage in Keltern

Wasserburger Siegesserie reißt nach über zwei Jahren

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
War mit dem Auftritt seiner Mannschaft alles andere als zufrieden: Wasserburgs Coach Georg Eichler.

Wasserburg - Jetzt ist es passiert: Nach über zwei Jahren und mehr als 70 gewonnenen Pflichtspielen auf nationaler Ebene mussten sich die Wasserburger Basketball-Damen bei den Rutronik Stars Keltern mit 61:73 (23:34) geschlagen geben.

Das Spiel startete wie erwartet. Die starken Gastgeberinnen hielten dagegen, aber Wasserburg hatte im ersten Viertel alles im Griff und beendete dieses mit 17:11. Doch dann folgte ein katastrophaler zweiter Spielabschnitt, der mit 6:23 verloren ging. "So einen Aussetzer dürfen wir uns gegen so eine Topmannschaft nicht leisten", schimpfte Wasserburgs Headcoach Georg Eichler: "Die kurzfristigen Verpflichtungen von Quenice Davis und Anita Teilane von Keltern haben voll eingeschlagen."

Mit dem kämpferischen Auftreten seines Teams nach dem Seitenwechsel war Eichler dann zwar zufrieden, allerdings hapere es noch an der taktischen Ausrichtung. "Daran müssen wir noch viel arbeiten", erklärt der Wasserburger Trainer, der mit ansehen musste, wie seine Mannschaft zwar immer wieder den Rückstand verringern konnte und zwischenzeitlich bis auf sechs Punkte herankam, den Rückstand aber nicht mehr wettmachen konnte. Keltern hatte immer eine Antwort parat und brachte den Sieg sicher über die Ziellinie.

Bei den Innstädterinnen mangelte es vor allem auch an der Treffsicherheit. Mit 47 Prozent aus dem Feld, schlechten 26 Prozent von der Dreierlinie und unterirdischen 37 Prozent bei den Freiwürfen kann man kein Spiel gewinnen. Auch das Rebound-Duell ging mit 21:33 deutlich verloren. Die nächste Gelegenheit zur Wiedergutmachung gibt es schon am Nationalfeiertag gegen die Eisvögel Freiburg (Montag, 16 Uhr, Badria-Halle Wasserburg).

TSV Wasserburg: Wumi Agunbiade (6 Punkte, 5 Rebounds), Milica Deura (3 Punkte), Katharina Fikiel (2 Punkte), Nathalie Fontaine (6 Punkte), Milica Ivanovic (13 Punkte, 4 Rebounds), Soana Lucet (12 Punkte, 6 Rebounds), Shey Peddy (13 Punkte, 6 Steals), Sasha Tarasava (6 Punkte), Britta Worms und Anna Heise.

Pressemeldung TSV Wasserburg

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser