Durchmarsch zum Titel ohne einzige Niederlage

Traunreuter Munisier sind Meister der Football-Landesliga

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Traunreut - Bei 30 Grad Hitze und vor 400 Zuschauern in Traunreut hollten sich die "Munisier" am Sonntag den Titel der Landesliga Süd. Ungeschlagen marschierten die Footballer zum Titel. 

Die Sensation ist perfekt. Die Traunreuter Munisier holten sich am Sonntag den Titel im American Football der Landesliga Süd. An den Titel hat vor der Saison so gut wie niemand geglaubt. Dass man dann die Saison ungeschlagen beendet ist schon fast unglaublich. Aber dieses Spiel wird den Spieler so wie den 400 Zuschauern noch lange in Erinnerung bleiben. 

Angeführt von der Altenmarkter Blaskapelle marschierte man zu Spielbeginn auf den Platz, um sich im Finale gegen die Hof Jokers den Titel zu holen. Auch die Jokers waren bis dato noch ungeschlagen in der Landesliga Nord. Von Beginn an verwandelte sich das Stadion des FC Traunreut in einen Hexenkessel. 

Fotos: Traunreuter Munisier sind Meister der Football-Landesliga

Bei Temperaturen von über 30 Grad war es von Anfang an klar, dass hier zum Schluss vielleicht die körperliche Verfassung der einzelnen Spieler ausschlaggebend sein wird. Aber die Traunreuter legten gleich ordentlich los und konnten das erste Quater mit 8:0 abschließen. In zweiten Quater konnte man dann die Führung sogar auf 16:0 ausbauen ehe kurz vor der Halbzeit die Hof Jokers mit einem Touch Down und zwei Zusatzpunkten auf 16:8 verkürzen konnten. 

Zum Schluss wurde es nochmal spannend

In der zweiten Hälfte neutralisierte man sich lange Zeit und Traunreut schaffte es noch, drei zusätzliche Punkte zu holen. Beim Stand von 19:8 dachte man eigentlich das nicht mehr viel passieren kann. Aber keine 60 Sekunden vor dem Abpfiff marschierte Hof durch und erreichte den Touch Down und wieder zwei Zusatzpunkte. Plötzlich stand es nur noch 19:16. Allerdings war dann soviel Spielzeit abgelaufen, dass das Schiedsrichtergespann die Partie abpfiff. 

Somit waren die Traunreuter Munisier Meister und von da an gab es bei den Spielern und Trainern aber auch bei den Zuschauern kein Halten mehr. Mit Bier und Sektduschen wurde die Meisterschaft ordentlich gefeiert. Zum Schluss sei noch erwähnt, dass man selten so fairen Verlierern gegenübersteht, die sich mit Beifall beim gegnerischen Publikum bedanken und dem Sieger von Herzen gratulierten.

FDL/Benje

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser