Nach den Ausschreitungen in Burghausen

SV Wacker: Noch keine Maßnahmen beschlossen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Rund um das letzte Heimspiel des SV Wacker war es in Burghausen zu Ausschreitungen gekommen. Der Klub diskutiert derzeit mögliche Konsequenzen.
  • schließen

Burghausen - Schnell wollte der SV Wacker Konsequenzen aus den jüngsten Ausschreitungen ziehen, doch bislang haben die Diskussionen keine Entscheidung gebracht.

Eigentlich hatte der SV Wacker Burghausen zuletzt eine positive Entwicklung genommen. Die Mannschaft zeigte unter ihrem neuen Trainer Mario Demmelbauer sportlich ansprechende Leistungen, unter anderem auch gegen den FC Augsburg II, und die Stimmung im Stadion war äußerst friedlich. Wie Werner Jedlitschka, Geschäftsführer der Wacker Burghausen Fußball GmbH, gegenüber unserer Redaktion jüngst betonte, waren die Spiele des SV Wacker zuletzt auch deshalb bei Familien sehr beliebt. Die Vorfälle am vorletzten Samstag, als es rund um das Heimspiel gegen die zweite Mannschaft des FC Augsburg zu Ausschreitungen und Festnahmen kam, waren da eine unrühmliche - und unerwartete - Zäsur. Die angekündigte Reaktion des SV Wacker steht allerdings bislang noch aus.

Noch keine Stadionverbote ausgesprochen

Wie Jedlitschka gegenüber unserer Redaktion erklärte, seien noch keine Entscheidungen über mögliche Konsequenzen gefallen. Man sei noch dabei zu diskutieren, so Jedlitschka. "Letzte Woche hatten wir Gespräche, diese Woche haben wir wieder Gespräche." Auch eine sehr wahrscheinliche Maßnahme, Stadionverbote gegen an den Ausschreitungen beteiligte Personen, ist noch nicht beschlossen.

Wann die Diskussionen eine Entscheidung bringen, konnte Jedlitschka, der ursprünglich eine Entscheidung bis Ende vergangener Woche für möglich gehalten hatte, nicht prognostizieren. Damit ist auch offen, ob bis zum kommenden Heimspiel am Samstag, 27. September, um 14 Uhr gegen den FV Illertissen bereits Maßnahmen beschlossen sind. Wie Jedlitschka auf Nachfrage erklärte, seien gegenwärtig auch noch keine Maßnahmen ausgeschlossen. Damit ist auch eine vorübergehende Sperrung der Westtribüne nicht vom Tisch.

Archiv: Großaufgebot der Polizei in Burghausen

Großaufgebot der Polizei nach Wacker-Remis

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser