TSV Wasserburg Basketball Jugend:

Befürchtete Niederlagen bewahrheiteten sich

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die U13 weiblich setzt sich energisch durch.

Wasserburg - Obwohl einige Basketball-Jugendteams des TSV Wasserburg am Wochenende Niederlagen einstecken mussten, waren die Trainer mit den Leistungen zufrieden.

Eine durchwachsene Bilanz mit einigen – allerdings zu erwartenden Niederlagen – haben die Jugendteams der Wasserburger Basketball-Abteilung am vergangenen Wochenende vorzuweisen.

Die U10 verlor gegen den hohen Favoriten SB DJK Rosenheim mit 51:112 (21:51). Das Team von Coach Kenan Biberovic bleibt zwar - aufgrund der mehr gespielten Partien - Tabellenführer der Kreisliga, wird diese aber bald an die Rosenheimer abgegeben müssen. Mit 49:71 (27:39) unterlag die U12 Bad Aibling. Coach Kenan Biberovic war aber trotzdem sehr zufrieden mit der Leistung seines Teams gegen den Tabellenzweiten der Kreisliga.

Nach vier langen Wochen ohne ein reguläres Saisonspiel, durften auch die U13-Mädchen in der Bayernliga wieder ran. Mit einem klaren 78:60 (49:19)-Sieg gegen den MTV München sicherte sich das Team von Tanja Lehnert den dritten Platz in der Gruppe Süd.

Nun hat auch die U18 männlich ihr erstes Spiel der Saison mit 60:63 (30:27) in Grafing verloren. Doch diese Niederlage ändert nichts daran, dass die Innstädter weiterhin uneinholbar an der Tabellenspitze der Kreisliga liegen.

Die U14 männlich kämpfte in München den FC Bayern 3 mit 65:55 (37:18) nieder. Damit bleibt das Team von Coach Wanda Guyton weiter an der Tabellenspitze der Bezirksliga.

Pressemitteilung TSV Wasserburg

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser