Zwischenbilanz in Ruhpolding

Das brachte der zusätzliche Biathlon-Weltcup

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Ruhpolding - Die Herausforderung wurde gemeistert: Veranstalter und Touristiker ziehen ein rundum positives Fazit unter den zusätzlich übernommenen Oberhofer Biathlon-Weltcup.

"Viele neue Gäste und ein positives Feedback" - fragt man Ruhpoldings Tourismusdirektor Markus Stuckmann, ist das Experiment mit dem zusätzlichen Biathlon-Weltcup in Ruhpolding geglückt. Drei zusätzliche Wettkampftage bedeuteten die von Oberhof übernommenen Wettkämpfe für den Wintersportort: "Es ist sehr gut gelaufen", so Stuckmann.

"Ziel erreicht"

Knapp 20.000 Fans kamen über das vergangene Wochenende in die Chiemgau-Arena: Mit gut 15.000 rechnete man - vor allem angesichts der kurzfristigen Übernahme ist man in Ruhpolding zufrieden. 4600 Fans am Freitag, über 7000 am Samstag und etwas weniger als 7000 am Sonntag: "Wir haben unser Ziel erreicht", so Stuckmann im Gespräch mit chiemgau24.de. Rund 5500 Biathlon-Fans nutzten ihre für Oberhof gekauften Karten und reisten kurzerhand in den Chiemgau.

Obwohl die Hüttenverpflegung in der Chiemgau-Arena nicht so umfangreich war wie sonst und der Champions-Park im Ortszentrum noch nicht auf vollen Touren lief habe Ruhpolding eine "gute Visitenkarte" abgegeben, meint Markus Stuckmann. Für die Hoteliers und Gastronomen ein gutes Geschäft: Durch die zusätzlichen Wettkämpfe konnte die "Lücke" zwischen den Weihnachtsferien und den eigentlichen Ruhpoldinger Wettbewerben locker überbrückt werden.

Wo wohnen die Sportler?

Außerdem seien seit Wochen allein zwei Mitarbeiter der Tourist-Info nur damit beschäftigt, Sportler, Betreuer und die Presse an Unterkünfte zu vermitteln. "Zwei Drittel der Sportler sind direkt in Ruhpolding untergebracht, der Rest vor allem in Inzell oder Reit im Winkl", so Stuckmann. Genutzt würde alles: Vom Hotel-Garni bis zur kleinen Pension. Allein die große schwedische Delegation belegt zwei Ferienwohnanlagen.

Doch der große Besucheransturm kommt erst jetzt: Für den eigentlichen Ruhpoldinger Weltcup, der am heutigen Mittwoch beginnt, wurden bereits fast 60.000 Karten verkauft - schon heute werden mehr Fans erwartet als am besten Tag des vergangenen Wochenendes. Am kommenden Samstag rechnet man mit 18.000 Zuschauern in der Chiemgau-Arena.

Das Feuerwerk von der Eröffnungsfeier am Dienstag

xe

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser