So bleibt der Glanz: Haare im Sommer vor der Sonne schützen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Was gibt es Schöneres als in der Sonne zu baden, wenn der Sommer endlich da ist? Damit das Bad keine negativen Folgen hat, sollte man Haut und Haare gut schützen. Foto: Alexander Rüsche

Sommer, Sonne, Sonnenschein - was für viele das Highlight des Jahres ist, ist für die Haare der reinste Alptraum. Nicht nur die Haut sollte man also beim Sonnenbaden schützen, sondern auch die Haarpracht. Dazu gibt es mehrere Möglichkeiten.

Worms (dpa) - Die Sonne belastet im Sommer nicht nur die Haut sehr stark. Auch die Haare werden gefordert. Intensive Sonneneinstrahlung kann sie bleichen, austrocknen und schädigen. Grundsätzlich empfiehlt sich daher eine Kopfbedeckung.

Nicht alle mögen es jedoch den ganzen Tag ein Tuch oder einen Hut auf dem Kopf zu tragen. Sie können dann sogenannte Fluids mit UV-Schutz in die Haare einarbeiten. Besonders wenn die Haare schon sehr trocken sind oder strukturelle Schäden haben, sind diese Produkte zu empfehlen, erklärt Jens Dagné von der Friseurvereinigung Intercoiffure Deutschland.

Die Produkte sollten Verbraucher je nach Einsatzgebiet wählen. Es gibt Sprüh-Varianten, die morgens aufgetragen werden und im normalen Sommeralltag zum Einsatz kommen. Für intensive Sonnenbäder gibt es dann noch Ölsprays, die man vor und während des Sonnenbads aufträgt, erklärt der Friseurmeister aus Worms.

Zurück zur Übersicht: Stars

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser