Ursache unklar

13-jährige Britin ist gegen ihre Schule allergisch

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Allergisch gegen Schule - für viele ein Traum, für Tiffiney Blakey ein Albtraum.

Grimsby - Die Britin Tiffiney Blakey darf vorübergehend nicht mehr in die Schule. Für viele Schüler ein Traum, doch für die 13-Jährige ein Albtraum und der Grund ist bizarr.

Es gibt mit Sicherheit Schüler, die sich über ein ärztliches Attest freuen, das sie von der Schule befreit. Nicht aber die Britin Tiffiney Blakey. Die 13-Jährige darf vorübergehend ihre Schule nicht mehr besuchen - und der Grund ist äußerst ungewöhnlich. Die Jugendliche erleidet schwerwiegende allergische Schocks sobald sie in der John Whitgift Academy in ihrem Heimatort Grimsby ankommt. 

„Ich glaube es war in Mathe, als es mich plötzlich voll gejuckt hat und mir warm und schwindelig wurde. Dann startete der Englisch-Unterricht und mir wurde furchtbar heiß, ich konnte nicht mehr richtig sehen und mein Hals schwoll an. Ich hatte starke Schmerzen und dachte, ich muss sterben“, teilte die junge Engländern dem Internetportal itv.com mit. 

Viermal traten die allergischen Reaktionen Anfang Oktober auf, als sie den Unterricht besuchte. Nach einem gefährlichen anaphylaktischem Schock musste sie sogar ins Krankenhaus gebracht werden. Wäre sie nicht rechtzeitig ins Krankenhaus gekommen, hätte es schlimme Folgen für die junge Schülerin haben können. Nun ist sie erstmal beurlaubt, bis die Ursache geklärt ist. 

Obwohl Tiffiney seit drei Jahren die John Whitgift Academy steht für ihre Mutter fest: "Es ist auf jeden Fall etwas in der Schule. Wenn es eine normale allergische Reaktion gewesen wäre, halb so schlimm. Aber da es ein "

Zurück zur Übersicht: Welt-News

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser