Afghanistan: Suche nach Flugzeugwrack

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Eine Passagiermaschine mit 43 Menschen an Bord ist in Afghanistan abgestürzt.

Kabul - Nach dem Flugzeugabsturz in Afghanistan fehlt weiter jede Spur von dem Wrack und möglichen Überlebenden. Nun ist allerdings die Nationalität der Passagiere bekannt.

Lesen Sie auch:

Passagierflugzeug in Afghanistan abgestürzt

Nach dem Absturz eines Passagierflugzeugs mit 43 Menschen an Bord in Afghanistan haben Rettungsmannschaften auch am Dienstag keine Spur von dem Wrack und möglichen Überlebenden gefunden. Der Sprecher des Ministeriums für Zivile Luftfahrt, Nangiallay Kalatwall, sagte am Dienstag, der Absturzort sei weiterhin unklar. Die Maschine vom Typ AN24 war am Montag auf dem Weg vom nordafghanischen Kundus in die Hauptstadt Kabul in den Bergen des Hindukusch abgestürzt.

An Bord waren nach offiziellen Angaben 38 Passagiere und fünf Besatzungsmitglieder. Kalatwall sagte, insgesamt seien acht Ausländer an Bord gewesen: drei Briten, zwei Amerikaner, ein Türke und zwei Pakistaner. Zunächst hatte es geheißen, sechs Ausländer seien auf dem Unglücksflug gewesen. Auch am Dienstag behinderte schlechtes Wetter die Suche nach dem Flugzeug.

Die schlimmsten Flugzeugabstürze

Die schlimmsten Flugzeugabstürze

Zum letzten großen Flugzeugunglück in Afghanistan war es im Februar 2005 gekommen. Damals war eine Boeing 737 der privaten Fluglinie Kam Air auf dem Weg vom westafghanischen Herat nach Kabul während eines Schneesturms in den Bergen zerschellt. Alle 104 Menschen an Bord starben. Unter den Toten waren neben zahlreichen Afghanen auch mehrere Amerikaner, Türken und Russen. Das Wrack war erst nach zweitägiger Suche auf rund 3000 Meter Höhe entdeckt worden.

dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser