In St. Anton am Arlberg

Flugzeugabsturz - Vermutlich deutscher Pilot stirbt 

  • schließen
  • Weitere
    schließen

St. Anton am Arlberg - Zu einem tragischen Unfall kam es am Mittwochnachmittag im Gemeindegebiet. Ein Pilot streifte bei einem Lokalflug, das Tragseil der Vallugabahn und stürzte folglich ab. 

Update, 10.50 Uhr 

Die Identität des verunglückten Piloten ist noch nicht gänzlich geklärt. Es dürfte sich jedoch mit großer Wahrscheinlichkeit um einen deutschen Staatsbürger handeln.

Der Pilot startete seinen Lokalflug von Zell am See aus und flog dann in westliche Richtung, als er aus bisher noch ungeklärter Ursache ein Tragseil der Vallugabahn streifte und es in Folge dessen zum Absturz kam. Die Landung wäre wieder in Zell am See geplant gewesen.

Die Staatsanwaltschaft Innsbruck ordnete die Obduktion des Verstorbenen an. Das Unfallwrack wird von Sachverständigen technisch untersucht werden.

Erstmeldung

Am Mittwoch um 16.09 Uhr, streifte ein in Richtung Westen fliegendes, einmotoriges Motorflugzeug das Tragseil der „Vallugabahn“ im Gemeindegebiet von St Anton am Arlberg und stürzte in weiterer Folge im Staißbachtal ab. 

Das Flugzeug war nur mit dem Piloten besetzt, wobei die Identität derzeit noch nicht gesichert feststeht; die entsprechenden Ermittlungen laufen. Der Pilot ist in Zell am See gestartet und hätte nach einem Lokalflug wieder dort landen sollen. Der tödlich verunglückte Pilot wurde vom Hubschrauber des Innenministeriums geborgen. 

Das im Staißbach in einer Seehöhe von ca 2.300 m liegende Wrack wird bis zum Eintreffen des Sachverständigen, sowie der Kommission der Sicherheitsuntersuchungsstelle des Bundes, bewacht. Zur Unfallursache liegen derzeit keine Erkenntnisse vor.

Letzten Freitag gab es bereits einen tödlichen Unfall mit einem Fluggerät. Bei dem Unfall zerschellte ein Helikopter in der Region Hohentauern. Der Kunstflieger Hannes Arch ist dabei tödlich verunglückt. 

Pressemeldung Landespolizeidirektion Tirol

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Welt-News

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser