Drogenboss in mexikanischer Kirche gefasst

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Miguel Angel Beraza Villa wurde gefasst.

Mexiko-Stadt - Mexikanische Sicherheitskräfte haben am Wochenende Miguel Ángel Beraza Villa, einen der größten Händler synthetischer Drogen, in einer Kirche gefasst.

Aufgrund eines anonymen Hinweises hatten starke Sicherheitskräfte die Kirche in der Stadt Apatzingan im Staate Michoacán umstellt, wo mutmaßliche Mitglieder eines Drogenkartells an einer Messe teilnehmen sollten. 32 der 250 Kirchenbesucher wurden festgenommen, wie die Behörden am Montag weiter mitteilten.

Beraza Villa gilt als der größte Schmuggler der synthetischen Droge “Kristall“ in die USA. Er habe im Schnitt bis zu einer Tonne davon über Tijuana und San Diego in die USA geschafft. An der mehrstündigen Operation, bei der auch zwei Hubschrauber eingesetzt wurden, waren 200 Polizisten und Soldaten beteiligt. Es wurden elf Luxusautos, Gewehre, Handgranaten, 13 000 Dollar und 30 Mobiltelefone sichergestellt.

Bei einer weiteren Operation nahmen Sicherheitskräfte ebenfalls im Bundesstaat Michoacán, Rafael Hernández Harrison “La Cuchara“ (“Das Messer“), ein führendes Mitglied des Kartells “La Familia“, fest. Dieses Kartell hat den Staat in Michoacán herausgefordert und Mitte Juli bei verschiedenen Attacken 17 Polizisten und zwei Soldaten getötet.

dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser