Letzter Flug der US-Raumfähre

Hier ist die Endeavour auf dem Weg ins Museum

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die Endeavour auf ihrem letzten Flug.

Cape Canaveral - Abschiedsflug für die „Endeavour“: Die ausgemusterte US-Raumfähre hat sich am Mittwoch auf ihre allerletzte Reise begeben, bevor sie endgültig zum Museumsstück wird.

Auf dem Rücken eines Jumbo-Jets hob die Maschine bei Sonnenaufgang (Ortszeit) vom Kennedy Space Center in Florida gen Kalifornien ab. Zahlreiche Zuschauer verfolgten das Spektakel vom Strand aus.

„Ich bin unheimlich stolz“, erklärte die Astronautin Kay Hire, die vor zwei Jahren an Bord der „Endeavour“ war. Die Raumfähre hat eine bewegte Vergangenheit: 25 Mal brach sie in den Weltraum auf, bevor sie im vergangenen Jahr aufs Altenteil geschickt wurde. Rund 4.700 mal umkreiste das Shuttle die Erde.

Auf dem Weg ins Museum: Letzter Flug der "Endeavour"

Auf dem Weg ins Museum: Letzter Flug der "Endeavour"

Zunächst wurde die „Endeavour“ nach Houston geflogen, wo ihr Hunderte Schaulustige am Mittwoch einen begeisterten Empfang bereiteten. Am Freitag soll die Raumfähre dann in Los Angeles eintreffen. Endstation wird dann im Oktober das California Science Center sein, wo sie dauerhaft ausgestellt werden soll. Das Schwesterschiff „Atlantis“ soll währenddessen zu Ausstellungszwecken am Kennedy Space Center bleiben. Die „Discovery“ hat im Washingtoner Smithsonian-Institut Platz gefunden.

Die NASA hatte das Shuttle-Programm im vergangenen Sommer nach 30 Jahren auf Geheiß des Weißen Hauses eingestellt. So soll sich die US-Raumfahrtbehörde künftig mehr Zeit und Geld in die Erschließung erdferner Umlaufbahnen investieren. Auf dem NASA-Radar stehen daher nun Asteroiden und der Planet Mars.

dapd

Zurück zur Übersicht: Welt-News

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser