Mutter geht mit tragischer Geschichte an Öffentlichkeit

20-Jährige stirbt durch Kuss ihres Freundes

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Myriam Ducre-Lemay starb an den Folgen eines allergischen Schocks.

Montréal - Vier Jahre ist der Tod der Kanadierin Myriam Ducre-Lemay nun her. Erst jetzt geht ihre Mutter mit der tragischen Geschichte an die Öffentlichkeit.

Was für ein Horrorszenario! Die junge Kanadierin Myriam Ducre-Lemay ist allergisch auf Erdnüsse. Als sich die 20-Jährige eines Abends nach einer Party ins Bett legt und ihr Freund kurze Zeit später hinzukommt, nimmt die Tragödie seinen Lauf. Ihr Partner hatte zuvor ein Brot mit Erdnussbutter gegessen und wusste nichts von der Allergie.

"Leider hatte Myriam ihrem neuen Freund von ihrer Erdnuss-Allergie noch nichts erzählt", sagte Myriams Mutter Micheline Ducre dem Journal de Québec. Ahnungslos gab er seiner Freundin noch liebevoll ein Gute-Nacht-Kuss - mit fatalen Folgen: Die 20-Jährige erlitt einen allergischen Schock. Innerhalb kürzester Zeit verschlechterte sich ihr Zustand, sie bekam kaum noch Luft.

Ducre-Lemay verstarb noch in derselben Nacht

Auf dem Weg ins Krankenhaus erlitt die junge Frau einen Herz- und Atemstillstand. Zwar konnte sie von den Rettungskräften noch einmal wiederbelebt werden, verstarb jedoch noch in der selben Nacht an den Folgen des allergischen Schocks. Ihr Gehirn hatte durch den Sauerstoffmangel schwer gelitten.

Vier Jahre nach dem tragischen Tod geht die Mutter der Kanadierin mit der Geschichte nun an die Öffentlichkeit. Micheline Ducre möchte damit verhindern, dass es in Zukunft zu ähnlichen Vorfällen kommt. "Das Wichtigste für die Betroffenen ist, dass die Menschen in ihrem Umfeld über die Krankheit informieren, damit sie im Notfall eingreifen können. Außerdem sollten Allergiker immer ihre Notfall-Spritze dabei haben, den sogenannten 'EpiPen'".

Diese Notfall-Spritze hätte das Leben von Myriam Ducre-Lemay retten können, da das darin enthaltene Hormon Adrenalin den Körper nach einem allergischen Schock wieder stabilisiert. Unglücklicherweise trug sie die Spritze an diesem Abend nicht mit sich.

sk

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Welt-News

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser