Serbien: Über 500 Festnahmen bei Drogen-Razzia

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Im Januar 2007 war eine knappe halbe Tonne reines Kokain (geschätzter Wert: 92 Millionen Euro) in Mazedonien beschlagnahmt worden.

Belgrad - In einer großangelegten Razzia gegen den Drogenhandel hat die serbische Polizei am Samstag über 500 Verdächtige festgenommen.

Dutzende Waffen wurden beschlagnahmt sowie große Mengen an Munition, Drogen, gefälschten Geldscheinen und einige gestohlene Fahrzeuge, teilte Polizeichef Ivica Dacic mit. Rund 2.000 Polizisten waren an der Aktion beteiligt. Die Razzia sei Teil eines Feldzugs gegen das organisierte Verbrechen in Serbien, sagte Dacic weiter.

Der Balkan ist eine der wichtigsten Schmuggelrouten für Rauschgift nach West- und Mitteleuropa. Die Kriege auf der Halbinsel hatten in den 90er Jahren die Sicherheitssystem auf dem Balkan kollabieren lassen.

dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser