Tödlicher Arbeitsunfall im Schönachtal

Baum trifft Forstarbeiter am Kopf - 48-Jähriger tot!

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Tirol - Ein schrecklicher Unfall ereignete sich am Montag bei Forstarbeiten im Schönachtal. Eine per Seilwinde transportierter Baum riss einen anderen Baum um. Das Unglück nahm seinen Verlauf:

Am 23.11.2015 waren zwei Forstarbeiter (47 und 48) aus dem Bezirk Kitzbühel mit Holschlägerungsarbeiten im Schönachtal, Gemeindegebiet von Gerlos, beschäftigt, wobei sie in der Folge gefällte Baumstämme mit einer Seilwinde talwärts transportierten.

Gegen 11.45 Uhr, es bestand zu diesem Zeitpunkt kein Sichtkontakt zwischen den beiden Arbeitern, dürfte in einer Seehöhe von ca. 1430 m ein mit der Seilwinde transportierter Baumstamm einen noch stehenden Baum umgerissen haben, wobei der in diesem Bereich befindliche 48-jährige Forstarbeiter am Kopf getroffen und tödlich verletzt wurde. Der Mann wurde, nachdem kein Funkkontakt mehr hergestellt werden konnte, wenig später von seinem Arbeitskollegen ohne Bewusstsein aufgefunden.

Der verständigte Notarzt des Rettungshubschraubers Heli 4 konnte in der Folge nur mehr den bereits eingetretenen Tod feststellen. Der Verunfallte wurde von der Bergrettung Gerlos geborgen und zu Tal gebracht. Zur Feststellung der genauen Todesursache wurde von der Staatsanwaltschaft Innsbruck eine Obduktion angeordnet.

Pressemitteilung Landespolizeidirektion Tirol

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa/dpaweb

Zurück zur Übersicht: Welt-News

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser