Verrückte Idee

Letzter Wille: Mann lässt sich in Auto beerdigen

Auch nach seinem Tod wollte ein Mann nicht ohne sein Auto sein. Mit einem großen Bagger wurde der Wagen samt Mann ins Grab gehoben.

Einen unglaublichen letzten Willen hatte ein Mann aus China in sein Testament geschrieben. Nach seinem Tod wollte er mit seinem geliebten Auto beerdigt werden.

Familie erfüllt letzten Wunsch

Wie der Stern berichtet, haben die Angehörigen des Mannes ihm den Wunsch erfüllt. Nachdem er friedlich verstorben sei, wurde mit einem Bagger erst das Grab für Mann und Auto ausgehoben und anschließend abgesenkt und beerdigt.

Die Reaktionen im Netz fielen größtenteils lustig aus, so der Stern weiter. Demnach würde es in Chinas sozialen Medien unter anderem heißen: "Gut, dass er sich keinen Flugzeugträger gewünscht hat."

Nigerianer vergräbt BMW im Wert von 75.000 Euro

Auch in Nigeria wurde kürzlich ein Mann in einem Wagen beerdigt. Der Sohn des Verstorbenen beerdigte seinen Vater in einem 75.000 Euro teuren BMW, den er extra dafür gekauft hatte.

Die Reaktionen darauf fielen deutlich kritischer aus. Manche warfen dem Mann vor, er würde damit seinen Vater verspotten. Andere waren der Ansicht, er hätte das Geld lieber seinem Dorf spenden sollen.

Auch interessant: Richtig geparkt, pünktlich zurück: Trotzdem Strafzettel verteilt.

anb

Mit neuen Fotos: Kuriose Blitzer-Bilder - Die verrücktesten Radarfotos

Rubriklistenbild: © Facebook / NDTV

Zurück zur Übersicht: Auto

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT