Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

ID-Familie wächst

Volkswagen ID.6: SUV in doppelter Ausführung – nur in China

Zwei ID.6, stehend.
+
Den ID.6 gibt es in China in zwei unterschiedlichen Versionen.

Auf der Auto China in Shanghai feierte in diesem Frühjahr der VW ID.6 seine Premiere. Mit leichter Verspätung startete der Elektrocrossover nun.

Wolfsburg – Volkswagen* bringt aus seiner Elektrofamilie immer mehr Kinder auf die automobile Welt. Nachdem der ID.3 insbesondere als elektrische Alternative zum Golf die Europäer begeistern sollte, folgte mit dem größeren ID.4 und dessen nun folgender Coupévariante ID.5 der Weltbürger.
24auto.de verrät, worin sich die beiden Versionen des Volkswagen ID.6 unterscheiden.*

Bevor mit dem ID. Buzz* ab 2023 die Amerikaner jubeln sollen, steht der größte Markt der Wolfsburger im Fokus: China. Hier darf und muss es auch bei Elektroautos gerne eine Nummer größer sein und das soll der neue ID.6 richten. Genau genommen gibt es den VW ID.6 gleich in doppelter Ausführung, denn er wird parallel bei den beiden VW-Kooperationspartnern FAW und SAIC produziert. Die Version aus dem Norden hört dabei auf die Bezeichnung ID.6 Crozz und wird in Anting gefertigt, während im Süden des Landes in Foshang der ID.6 X vom Band rollt. *24auto.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Kommentare