Zu Fuß auf der Flucht

Mann überfällt Tankstelle mit Schusswaffe - Polizei warnt Autofahrer

+
Eine Shell-Tankstelle im niederbayerischen Ascha ist am Sonntag Ziel eines Räubers geworden. (Symbolbild)

Ein Mann überfällt bewaffnet mit einer Pistole und maskiert mit einem Schutzhelm eine Tankstelle in Bayern. Die Polizei richtet nun eine Warnung an die Autofahrer in der Umgebung.

Ascha - Ein bislang unbekannter Mann hat eine Tankstelle im niederbayerischen Ascha (Landkreis Straubing-Bogen) überfallen und ist dann zunächst zu Fuß geflohen. Zuvor habe der Mann eine Angestellte der Tankstelle mit einer Pistole bedroht und einen Geldbetrag in bislang unbekannter Höhe gestohlen, teilte die Polizei am Sonntag mit. 

Die Fahndung nach dem Täter blieb zunächst erfolglos. Das Polizeipräsidium Niederbayern warnte am Abend auf dem Kurznachrichtendienst Twitter davor, Anhalter im Raum Ascha mitzunehmen. Eine ähnliche Warnung hatten die Ermittler nach einem Banküberfall im oberpfälzischen Arnschwang Anfang des Jahres ausgesprochen.

Überfall auf Tankstelle in Ascha (Niederbayern): Die Täterbeschreibung

Laut einem Bericht des Portals idowa.de trug der Mann bei der Tat einen Sturzhelm. Beschrieben werde der flüchtige Täter als rund 1,80 Meter groß und kräftiger Statur. Er habe hochdeutsch gesprochen und sei mit einer dunklen Hose und einer dunklen Softshell-Jacke bekleidet gewesen.

dpa/fn

Am Dienstagmittag wurde an der B388 eine Tankstelle überfallen. Das Täter-Trio flüchtete in einem Auto. Auch ein Hubschrauber beteiligt sich an der Fahndung.

Zurück zur Übersicht: Bayern

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT