Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bahn: Sechs neue Bahnhöfe in Bayern

München - Die Deutsche Bahn fährt in diesem Jahr sechs neue Bahnhöfe in Bayern an. Das sind die neuen Haltestellen.

Neue Haltestellen gibt es nun Happurg und Feucht Ost (Mittelfranken), hier werden die S-Bahnen Richtung Nürnberg halten. Neue Haltestellen gibt es auch in Burgbernheim-Wildbad (Mittelfranken) an der Strecke zwischen Ansbach und Treuchtlingen sowie in Reichenberg (Unterfranken) an der Strecke zwischen Würzburg und Lauda. Außerdem halten die Regionalzüge künftig in Heimenkirch (Schwaben) an der Strecke zwischen Lindau und Kempten sowie in Farchant (Oberbayern) an der Strecke zwischen München und Innsbruck.

Mittlerweile gibt es damit im Freistaat insgesamt 1010 Bahnhöfe und Haltepunkte, wie die Deutsche Bahn am Dienstag mitteilte. Es wurden 7,5 Millionen Euro investiert, ein Großteil zahlten der Freistaat Bayern und der Bund.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare