Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Regierung

Digitalministerin Gerlach weiß nicht, wo das Faxgerät steht

Bayerns Digitalministerin Judith Gerlach (CSU)
+
Bayerns Digitalministerin Judith Gerlach (CSU) gibt ein Interview am Rande der Verleihung des Computerspielpreises.

Die bayerische Digitalministerin Judith Gerlach (CSU) weiß nach eigenen Angaben nicht, wo das Faxgerät in ihrem Ministerium steht. „Den Raum kenne ich nicht, aber wir halten eins vor“, sagte sie am Donnerstagabend bei der Verleihung des Deutschen Computerspielpreises in München. Aus ihrem Haus selbst werde zwar nicht mehr gefaxt, sagte sie. „Aber wir müssen eins haben“ - für den Fall, dass jemand das Ministerium auf nicht-digitalem Weg erreichen möchte.

München - Gerlach hielt die Laudatio für die Verleihung des Preises an das „Studio des Jahres“, der an CipSoft aus Regensburg ging. Die Vertreter des Studios kündigten an, 50.000 Euro ihres Preisgeldes für Geflüchtete aus der Ukraine spenden zu wollen. dpa

Kommentare