Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Fahndung in Dingolfing

Frau auf offener Straße vergewaltigt: Täter weiter flüchtig - Polizei ergänzt Zeugenaufruf

Dingolfing - In Dingolfing ist eine Frau von einem Fremden auf offener Straße vergewaltigt worden. Der Täter ist nach wie vor flüchtig. Die Kripo Landshut bittet deshalb erneut um sachdienliche Hinweise und ergänzt den bisherigen Zeugenaufruf

Update, 16. Juni, 6.59 Uhr - Sexueller Übergriff auf Frau – Ergänzender Zeugenaufruf


Die Kripo Landshut bittet weiter um sachdienliche Hinweise und ergänzt den bisherigen Zeugenaufruf dahingehend, dass die Tat mit großer Wahrscheinlichkeit bereits auf Höhe des sog. „Takko-Kreisels“ ihren Ausgangspunkt nahm. Der Täter habe bereits dort die Frau auf Ihrem Nachhausweg angesprochen, sei ihr dann offensichtlich erst Richtung Kreisverkehr beim Skaterpark gefolgt und sei dann bereits auf dem Gehweg sowie in Richtung Isarbrücke sowie auf der Isarbrücke gegenüber der Frau zudringlich geworden.

Zeugenaufruf im Bereich des Skaterparks und des sog. „Takkokreisels“

In diesem Zusammenhang bittet die Kripo Landshut, Tel. 0871/9252-0, nochmals um Hinweise aus der Bevölkerung. Insbesondere möchten sich Zeugen melden, die in der Zeit zwischen 21.30 Uhr bis 22.00 Uhr im Bereich des sog. „Takko-Kreisels“, gegenüber der dortigen Eisdiele verdächtige Beobachtungen gemacht haben, bzw. Personen, die im Bereich des Skaterparks bis über die Isarbrücke entsprechende Beobachtungen gemacht haben.

Die Ermittler können zudem nicht ausschließen, dass der Fahrer eines silberfarbenen Fahrzeugs das Geschehen beobachtet haben könnte. Dieser Fahrer(in) wird dringend als Zeuge gesucht und möchte sich mit der Kripo Landshut in Verbindung setzen.

Täterbeschreibung

  • etwa 30 Jahre alt
  • circa 175 Zentimeter groß
  • leicht untersetzte Figur
  • braune Augen
  • bekleidet war er mit einer dunklen Hosen und einem dunklen T-Shirt
  • ungepflegtes Erscheinungsbild, insbesondere ungepflegte Zähne und Bart
  • der Mann roch auffallend nach Alkohol
  • er sprach Deutsch mit unbekanntem ausländischem Akzent

Erstmeldung:

Eine Frau ist im bayerischen Dingolfing von einem Fremden auf offener Straße vergewaltigt worden. Die 38-Jährige war am Montagabend kurz vor 22 Uhr zu Fuß auf dem Weg nach Hause, als sich nahe einer Tankstelle ein Unbekannter näherte und sie küssen wollte, wie die Polizei am Dienstagmorgen mitteilte. Die Frau drehte sich demnach weg. Der Mann zog die Frau an sich heran und vergewaltigte sie.

Sie verständigte telefonisch ihren Ehemann, der hinzu kam und den Täter noch etwa 500 Meter weit verfolgte, bis er ihn aus den Augen verlor. Die Polizei suchte mit einem Großaufgebot nach dem Mann, jedoch erfolglos. Es werden Zeugen gesucht.

Der Täter wird wie folgt beschrieben: Er ist rund 30 Jahre alt und etwa 175 Zentimeter groß. Er trug eine dunkle Hose und ein dunkles T-Shirt. Der Mann hat ungepflegte Zähne und einen ungepflegten Bart, dunkle braune kurze Haare, braune Augen, eine leicht untersetzte Figur, roch nach Alkohol und sprach deutsch mit ausländischem Akzent.

Hinweise werden unter der Tel.-Nr. 0871 / 9252 – 0 an die Kriminalpolizei Landshut erbeten.

(dpa/Red.)

Rubriklistenbild: © Pixabay (Symbolbild)

Kommentare