Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Fahrerflucht auf der A94: Zwei Menschen verletzt

Krankenwagen
+
Ein Rettungswagen fährt über eine Autobahn.

Bei einem Unfall mit Fahrerflucht auf der A94 Richtung Passau sind zwei Menschen verletzt worden. Ein Lasterfahrer sei am Freitag auf der Autobahn zunächst auf den Verzögerungsstreifen bei Hohenlinden (Landkreis Ebersberg) gefahren, dann jedoch zurück auf den rechten Fahrstreifen gewechselt, teilte die Polizei mit. Dabei übersah er ein Auto mit Anhänger.

Hohenlinden - Das Auto geriet ins Schleudern und überschlug sich mehrfach. Der 63-jährige Fahrer wurde eingeklemmt und musste schwer verletzt von der Feuerwehr befreit werden. Ein nachfolgendes Auto krachte in das Unfallauto. Dessen 58-jähriger Fahrer wurde leicht verletzt. Ein weiteres nachfolgendes Auto musste ausweichen, geriet ins Schlingern und prallte anschließend gegen eine Betonwand. Der 60-jährige Fahrer blieb unverletzt.

Der Lasterfahrer, der den Unfall verursacht hatte, blieb Polizeiangaben zufolge knapp 150 Meter hinter dem Unfallort stehen, begutachtete den Unfall und flüchtete. Die A94 Richtung Passau war für mehrere Stunden gesperrt. dpa

Kommentare