Landwirt in Lebensgefahr

Autofahrerin gerät auf Gegenfahrbahn und kracht in Traktor - Ehefrau des Landwirts stirbt

+
Eine Autofahrerin prallte im Landkreis Main-Spessart mit einem Traktor zusammen. Die Frau starb. (Symbolbild)

Eine Autofahrerin geriet am Freitag auf die Gegenspur und krachte in einen Traktor. Der Landwirt und seine Ehefrau schwebten in Lebensgefahr - die Ehefrau starb kurz darauf.

Fellen - Eine 59-Jährige ist beim Zusammenprall mit einem Auto im Landkreis Main-Spessart von einem Traktor geschleudert worden und gestorben. Retter hatten die Frau nach dem Unfall bei Fellen zunächst in ein Krankenhaus gebracht. Dort starb sie am Samstag an ihren schweren Verletzungen, wie die Polizei mitteilte.

Fellen: Autofahrerin kam auf die Gegenspur und krachte in Traktor

Die Verunglückte und ihr 62 Jahre alter Mann waren am Freitagabend mit dem Traktor auf der Kreisstraße zwischen Lohrhaupten und Bayrische Schanz unterwegs. Eine 59 Jahre alte Autofahrerin kam auf die Gegenspur und kollidierte mit dem Traktor. Auch der Landwirt, der den Traktor steuerte, wurde durch den Zusammenprall mehrere Meter durch die Luft geschleudert und lebensgefährlich verletzt. Die Autofahrerin wurde schwer verletzt. Warum die Frau auf die Gegenspur kam, soll ein Gutachter klären.

Zwischen Amberg und Hirschau kam es zu einem schweren Unfall mit einem Oldtimer-Traktor. Der Fahrer war in Not - dann wurde ein Lkw-Fahrer zum Helden. (Merkur.de*) Weil ein Landwirt die Handbremse seines Traktors nicht angezogen hat, ist dieser im Landkreis Hof auf die Autobahn gerollt. Er prallte gegen ein Auto. Der Fahrer eines Traktors hat einen schweren Unfall bei Niederfüllbach im Landkreis Coburg verursacht. Dabei wollte er nur abbiegen.

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Zurück zur Übersicht: Bayern

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT