Kurioser Überfall in Freising

Betrunkener (49) mit Pistole zwingt Jugendliche sein Parkticket zu bezahlen

  • schließen

Freising - Ein 49-Jähriger bedrohte zwei 19-Jährige massiv mit einer Schusswaffe. Seine Forderung war aber äußerst seltsam.

Am 10. September, gegen 2.45 Uhr, begegneten zwei junge Männer einem sichtlich betrunkenem Mann vor einem Parkscheinautomaten an der Dr.-von-Daller-Straße.

Der Mann trug deutlich sichtbar eine Schusswaffe mit sich und stellte eine kuriose Forderung an die beiden 19-Jährigen: Sie sollten doch gefälligst sein Parkticket bezahlen!

Die beiden Männer - durch die Schusswaffe eingeschüchtert - folgten dem Wunsch des Mannes und bezahlten das Parkticket.

Aber damit nicht genug: Der Mann forderte die beiden Männer mit gezogener Waffe auf, sich in sein Auto zu setzen. In einem günstigen Augenblick gelang es den Männern zu flüchten.

Die Jugendlichen meldeten den Vorfall der Polizei Freising, die sofort die Ermittlungen aufnahm. Im Laufe des Tages konnte ein 49-Jähriger als Verdächtiger ausfindig gemacht werden, ein Schaustellergehilfe am Freisinger Volksfest. Die vermutliche Tatwaffe stellte sich als Schreckschusspistole heraus.

Die Staatsanwaltschaft Landshut stellte Antrag auf Haftbefehl gegen den aus Rheinland Pfalz stammenden Tatverdächtigen. 

bcs

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Montage)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT