Großeinsatz im Kreis Miesbach am Montagabend

Schwimmer am Schliersee vermisst - Suche ergebnislos eingestellt

Schliersee - Montagabend lief ein größerer Einsatz der Wasserwachten und Feuerwehren am Schliersee. 

Es wurden umfangreiche Suchmaßnahmen getroffen. Dabei wurde sowohl das Ufer vom Bereich der Rixner Alm bis zum Strandbad, als auch die Insel Wörth mit negativem Ergebnis abgesucht. Im Schliersee kamen Taucher, vier Sonarboote und ein Wassersuchhund zum Einsatz. Bis zum Einsatzende um 21.45 Uhr konnten keine Erkenntnisse gewonnen werden, dass tatsächlich ein Schwimmer sich noch im Schliersee befand bzw. dieser untergegangen wäre. Aus diesem Grund wird der Einsatz voraussichtlich nicht fortgesetzt.

Im Rahmen der Suche kamen die Polizei Miesbach mit Einsatzleitung, sowie 42 Kräfte der FFW, 15 Kräfte des BRK und 60 Kräfte der Wasserrettung zum Einsatz.

Pressemeldung Polizeiinspektion Miesbach

Erstmeldung:

Badegäste hatten gemeldet, dass sie einen Schwimmer am Schliersee gesehen hätten, welcher kurz darauf weg gewesen sei. Ob der Schwimmer unbemerkt das Wasser verlassen hat oder ihm etwas zugestoßen ist, kann zum jetzigen Zeitpunkt nicht gesagt werden, so die Miesbacher Polizei in einer ersten Pressemitteilung.

Die Polizei hat nach Abschluss des Rettungseinsatzes eine weitere Pressemitteilung angekündigt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Miesbach

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT