Crash bei Hohenlinden

Dieseltank von Lastwagen reißt bei Unfall auf - B12 wieder frei

+
  • schließen

Hohenlinden - Am Mittwochnachmittag kam es zu einem Verkehrsunfall mit drei Autos und einem Lastwagen. Die B12 Richtung Mühldorf war stundenlang komplett gesperrt. 

Update, 7. März, 7.15 Uhr - Bilder vom Einsatz

Unfall auf B12 bei Hohenlinden

Update, 20 Uhr: Pressemitteilung der Polizei

Am Mittwoch, den 06.03.2019 kam es gegen 15.23 Uhr auf der B12 bei Hohenlinden zu einem Verkehrsunfall mit erheblichen Folgen für den Verkehrsfluss.

Ein Österreicher fuhr mit seinem VW in Richtung München und kam kurz nach der Abzweigung nach Steinhöring nach links ab. Hierbei schrammte er mit der Fahrzeugfront an einem entgegenkommenden Sattelzug entlang und riss unter anderem den Tank der Zugmaschine auf. Es entflossen mehrere Hundert Liter Kraftstoff aus, welche größtenteils durch die Feuerwehr aufgefangen und gebunden werden konnten. Eine Teilmenge floss jedoch in das Erdreich, weshalb die zuständigen Behörden verständigt wurden. Der Österreicher wurde mittelschwer verletzt und kam in ein örtliches Krankenhaus.

Aufgrund der etwas komplexen Fahrzeugbergung und Fahrbahnreinigung musste die B12 in beiden Fahrtrichtungen bis ca. 19:15 Uhr gesperrt werden. Der Verkehr wurde umgeleitet. Bei der Absicherung der Unfallstelle und Umleitung des Verkehrs leiteten die freiwilligen Feuerwehren Hohenlinden, Ebersberg und Mittbach wie gewohnt zuverlässige und professionelle Unterstützung. Zusätzlich waren das BRK Ebersberg, die Straßenmeisterei Ebersberg und ein örtlicher Abschleppdienst im Einsatz

Pressemitteilung Polizeiinspektion Ebersberg

Update, 17.55 Uhr - B12 nach Unfall gesperrt

Ein Auto fuhr auf der B12 von Mühldorf in Richtung München. Etwa 200 Meter nach der Abzweigung nach Albaching Nähe des Weilers Birkach kam der Wagen aus bisher ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und kracht da in einen LKW. 

Dabei riss der Dieseltank des Lastwagens auf und Betriebsstoffe traten aus. Die Feuerwehren aus Hohenlinden Mittbach und Ebersberg erstellten eine örtliche Umleitung, stellten den Brandschutz sicher und pumpten den Dieseltank aus. Der Österreichische Fahrer des PKW's hatte rießen Glück er wurde nur leicht Verletzt. Ein weiteres Auto wurde auch noch leicht beschädigt. 

Die B12 ist zwischen Hohenlinden und dem Großhaager Forst total gesperrt. Die Pendler in Richtung Mühldorf erwartet sehr lange Fahrzeiten. Auch auf den schmalen Umleitungsstrecken kommt es zu sehr starken Behinderungen.

fib/Eß

Update, 16.55 Uhr - Diesel auf B12 ausgelaufen

Auf Nachfrage von Rosenheim24.de erklärte die Polizei Ebersberg, dass ein Ende der Sperrung der B12 derzeit nicht abschätzbar sei. Zunächst müsse der Abschleppdienst sich um fahrunfähige Fahrzeuge kümmern. Außerdem sei Diesel aus dem Lastwagen ausgelaufen und die Fahrbahn müsse nun gereinigt werden. 

Schwerer verletzt sei bei dem Unfall niemand worden. 

Erstmeldung

Am Mittwochnachmittag kam es zu einem Verkehrsunfall auf der B12 in Birkach bei Hohenlinden. Beteiligt waren drei Autos und ein Lastwagen. Aus letzterem läuft laut Informationen vor Ort der Dieseltank aus. 

Der Berufsverkehr Richtung Mühldorf wird stark verzögert, Autofahrer müssen mit Stauungen rechnen. Zwischen Hohenlinden und dem Großhaager Forst wird die B12 in Richtung Mühldorf von der Feuerwehr umgeleitet. Auf der Umleitungsstrecke muss wegen des starken Lastwagenverkehrs ebenfalls mit Stau gerechnet werden. 

fib/Eß

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser