Wegen eines Heizungsbrandes

Flammen in Kirchweidach: 16 Fahrzeuge im Einsatz - 5.000 Euro Schaden

+
  • schließen

Kirchweidach - Am Freitagabend kam es zu einem Großeinsatz der Feuerwehr. 

Update, 10.45 Uhr: Pressemeldung der Polizei

Am Freitag, den 22. März kam es gegen 20.10 Uhr im Bereich eines Anwesens am Ortsrand zum Brand eines kleinen Nebengebäudes. Zunächst konnte nicht ausgeschlossen werden, dass die Flammen auch auf das Wohngebäude übergreifen könnten. Deshalb kam es zu einer Großalarmierung von Einsatzkräften aus der gesamten Region. 

Vor Ort zeigte sich schnell, dass der Brand nur einen kleinen Teil des Nebengebäudes erfasst hatte. Als Brandherd konnte der Schornstein ausfindig gemacht und daraufhin schnell unter Kontrolle gebracht werden. Daraufhin konnten bereits viele der eintreffenden Einsatzkräfte wieder aus dem Einsatz entlassen werden. 

Bei dem Brand wurden keine Personen verletzt, die Schadenshöhe an dem Nebengebäude dürfte sich auf etwa 5.000 Euro belaufen Das Bayerische Rote Kreuz alarmierte zwei Rettungswagen und je ein Fahrzeug Notarzt, Helfer-vor-Ort, sowie Einsatzleiter. Außerdem befanden sich die Feuerwehren aller umliegenden Gemeinden, sowie der Städte Altötting und Trostberg, mit insgesamt 16 Fahrzeugen im Einsatz.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Burghausen

Update, 22.20 Uhr - Großalarm für die Feuerwehr

Am Freitagabend wurden gegen 20.25 Uhr ein Großaufgebot an Rettungsdienst und Feuerwehren aus den Landkreisen Altötting und Traunstein mit dem Stichwort„B4 Dachstuhlbrand“ nach Kirchweidach gerufen. Beim letzten Anwesen der Bahnhofstraße war gerade ein Feuer an einer größeren Garage / Scheune ausgebrochen. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte war bereits ein offenes Feuer zu sehen. Zum Glück war durch das rechtzeitige Bemerken des Brandes, das Feuer schnell unter Kontrolle. Ein Großteil der zahlreichen Wehren musste nicht mehr eingreifen. Die Floriansjünger musste die Holzverschalung und das Dach öffnen, um an den Brandherd zu gelangen. Vermutlich ist der Brand von der dortigen Heizung ausgegangen. Laut BRK Einsatzleiter Rettungsdienst wurde niemand verletzt.

Feuerwehreinsatz in Kirchweidach

Erstmeldung

Am Freitagabend kam es inKirchweidach zu einem Großeinsatz der Feuerweh r. Dort war ein schwerer Dachstuhlbrand gemeldet worden. Es waren zahlreiche Feuerwehren aus den Landkreisen Altötting und Traunstein im Einsatz. Der Brand war auf einem Privatgrundstück ausgebrochen. Dort war Feuer in einem Schuppen oder eine Garage durch einen Heizungsbrand entfacht. Die offenen Flammen konnten schnell gelöscht werden. Nun müssen noch Glimmbrandstellen gelöscht werden. Das Feuer konnte auf vier Meter begrenzt werden. 

FDL/Lamminger

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT