Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bei einer Polizeikontrolle in Burghausen gefasst

Betrunkener Honda-Fahrer (38) gerät mehrmals in Gegenverkehr - Weitere Zeugen gesucht

Ein 38-jähriger Honda-Fahrer geriet am Samstag (3. Dezember) scheinbar mehrmals in den Gegenverkehr und gefährdete dabei andere Verkehrsteilnehmer. Die Polizei konnte den stark betrunkenen Mann dann aufgrund eines Hinweises bei einer Kontrolle in Burghausen aus dem Verkehr ziehen. Zeugen, die durch den Fahrer gefährdet wurden, werden gebeten, sich mit der Polizei Burghausen in Verbindung zu setzen.

Die Meldung im Wortlaut:

Burgkirchen / Burghausen - Am Samstag (3. Dezember) gegen 14 Uhr wurde ein 39-jähriger Autofahrer auf der B20 in Burgkirchen auf seinen 38-jährigen Vordermann aufmerksam, der eine sehr unsichere Fahrweise zeigte. Im Verlauf der Fahrt in Richtung Burghausen, geriet dieser mit seinem grauen Honda Civic mehrmals in den Gegenverkehr und gefährdete andere Verkehrsteilnehmer.

Der slowakische Fahrer konnte vor dem Hotel Glöcklhofer angehalten und kontrolliert werden. Hierbei wurden deutliche Anzeichen für eine erhebliche Alkoholisierung festgestellt. Im Krankenhaus Burghausen wurde eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein sichergestellt.

Der 38-jährige Mann muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten.

Zeugen, die durch den slowakischen Autofahrer gefährdet wurden, werden gebeten sich bei der Polizei Burghausen unter 08677/9691-0 zu melden.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Burghausen

Rubriklistenbild: © Uli Deck/dpa

Kommentare