Testzentrum Messehalle

In Corona-Testzentrum Burghausen sollen Kapazitäten erweitert werden

Testzentrum Burghausen
+
Erster Bürgermeister Schneider im Gespräch mit Ehrenamtlichen BRK Burghausen Foto Königseder

Weil viele Menschen, auch aus Österreich, das kostenlose Testangebot wahrnehmen, werden im Testzentrum Burghausen die Kapazität erweitert. Zukünftig soll es nun eine zweite Testspur geben und auch samstags sollen Tests möglich sein.

Pressemitteilung im Wortlaut

Burghausen - In erster Linie sei es ein gutes Zeichen, dass das Schnelltestzentrum der Stadt Burghausen in der Messehalle mit Start in der KW 12 so gut angenommen wird, aber jetzt muss eben auch wieder nachgebessert werden. „Wir verzeichnen pro Testtage zwischen 200 und 250 Personen. Und die Tendenz ist eher zunehmend. Das ist mit drei Testtagen wie bisher nicht mehr zu machen“, erklärt Erster Bürgermeister Florian Schneider. Die Stadt Burghausen reagiert sofort: Ab diesem Samstag, 10. April, bieten wir eine zusätzliche Testung an. Damit haben wir jetzt vier Termine. Außerdem wird wohl eine zweite Testspur angelegt, so dass die Wartezeiten auf ein Minimum reduziert werden und die Kapazitäten quasi verdoppelt werden können“, erklärt Martin Hinterwinkler, Leiter des Ordnungsamtesdas weitere Vorgehen.

Bisher wurden 1.500 Personen in der Messehalle getestet. Davon waren drei positiv auf das Corona Virus. Die meisten kommen mit dem Pkw und fahren durch die Messehalle, wobei der Abstrich durch das geöffnete Seitenfenster genommen wird und fahren dann aus der Halle auf den Parkplatz, wo sie 15 Minuten später ihr Ergebnis bekommen. Mehr als die Hälfte der Probanden stammt nicht aus Burghausen und ein immer größerer Teil aus dem benachbarten Österreich. Um auch diesen Personen ein Testangebot machen zu können und sie nicht abweisen zu müssen, werden die Kapazitäten verstärkt.

„Testen bringt Sicherheit in unseren Alltag. Mir wäre es deutlich lieber, vermelden zu können, dass wir ein eigenes Impfzentrum bekommen oder die Hausärzte ausreichend Impfstoff erhalten, aber hier sind uns als Stadt die Hände gebunden. Wir tun also was wir können und erweitern die Testzeiten sowie den Umfang. Mein großer Dank gilt den Ehrenamtlichen des BRK Burghausen und auch der Wasserwacht, die ab Samstag unterstützen wird. Das macht Burghausen aus. Das macht uns stark“, so Erster Bürgermeister Schneider. Auf Dauer werde das Schnelltestzentrum allerdings nicht ehrenamtlich betreut werden können. Hier arbeite man bereits an einer Lösung. Des Weiteren machen den ehrenamtlichen Helfern die ungewöhnlichen kühlen Temperaturen um diese Jahreszeit zu schaffen, da die Messehalle nicht beheizt werden kann. Eine zusätzliche Bürde für die Freiwilligen. Der Bauernmarkt findet ab 10. April wieder auf dem Bürgerplatz statt.

Testzeiten Messehalle Drive-in neu ab 10. April 2021:

• Dienstag von 10 bis 13 Uhr

• Mittwoch von 16 bis 19 Uhr

• Freitag von 10 bis 13 Uhr

Samstag von 14 bis 17 Uhr (neu)

Ablauf der „Bürger-Tests“ am Messeplatz ab KW12:

- Zufahrt zum Messeplatz über Vollmarstraße (rückwärtiges Tor Messehalle)

- Abstrich durch das Seitenfenster des Pkws ohne Verlassen des Fahrzeugs in der Halle

- Das Testergebnis wird auf einem Formblatt ausgehändigt (Wartezeit Abstrich – Ergebnis ca. 15 Min.)- Wer zu Fuß / mit Rad zum Testzentrum kommt, wird ebenfalls in die Halle in den Wartebereich gebeten, registriert und getestet

- Testung durch BRK Burghausen mit Unterstützung der Burghauser Wasserwacht

- die Testung ist kostenlos

- das Landratsamt Altötting stellt Tests und Schutzausrüstung kostenlos zur Verfügung

- Ausfahrt über Berchtesgadener Straße

Aus der Pressemitteilung der Stadt Burghausen im Wortlaut

Kommentare