„Denkmäler sind Ausdruck unserer Geschichte und Kultur“

Abgeordneter Huber: 145.600 Euro Förderung aus der Bayerischen Landesstiftung für den Kreis Altötting

Die Bayrische Landesstiftung fördert auch in diesem Jahr wieder Sanierungen und Renovierungen im Bereich Soziales und Kultur. Auch der Landkreis Altötting wird mit über 145.000 Euro unterstützt.

Pressemitteilung im Wortlaut:

Altötting - Die Bayerische Landesstiftung fördert jährlich mehrere Hundert Projekte und Maßnahmen in den Bereichen Kultur und Soziales. Im kulturellen Bereich werden bedeutende Bauprojekte vor allem zur Erhaltung der Denkmalpflege gefördert. Dazu gehören die Sanierung von alten Anwesen, Höfen und Kapellen von privaten Antragsstellern genauso wie die Renovierung von Einrichtungendes Gemeinwesens.

Wie Staatsministerin a. D. Ulrike Scharf, Landtagsabgeordnete als Mitglied im Stiftungsrat Landratsabgeordnetem Martin Huber mitgeteilt hat, fließen jetzt über 145.000 Euro in den Landkreis Altötting. Neben der Förderung kleinerer privater Anwesen profitiert vor allem die Stadt Altötting. Sie bekommt für die Sanierung und den Umbau des Rathauses am Kapellplatz einen Zuschuss von 138.000 Euro bewilligt.

Denkmäler sind Ausdruck unserer Geschichte und Kultur. Ich freue mich daher sehr, dass die Bayerische Landesstiftung erneut einige Projekte des Denkmalschutzes im Landkreis Altötting so großzügig unterstützt“, so MdL Martin Huber.

Pressemitteilung Landtagsbüro Dr. Martin Huber, MdL

Rubriklistenbild: © Pixabay

Kommentare