Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

+++ Eilmeldung +++

Nach Rückzug von Ex-Kanzler Kurz

Polit-Beben in Österreich hält an: Kanzler Schallenberg tritt zurück sobald Nachfolger feststeht

Polit-Beben in Österreich hält an: Kanzler Schallenberg tritt zurück sobald Nachfolger feststeht

Stau bei Berchtesgaden am Mittwoch

Leerer Tank führt zu zwei Auffahrunfällen auf der B20

Da einem Autofahrer am Mittwochmorgen der Sprit ausging, blieb sein Wagen plötzlich stehen, was zu einem Auffahrunfall führte. Der dadurch verursachte Stau resultierte in einem weiteren Unfall.

Meldung im Wortlaut

Berchtesgaden - Am Mittwochmorgen, gegen 6.10 Uhr, kam der Wagen eines 30-jährigen Mannes aufgrund Kraftstoffmangels auf der B20 in Richtung Bad Reichenhall plötzlich zum Stehen. Der hinter ihm fahrende 60-jährige Einheimische konnte noch rechtzeitig abbremsen. Die Verkehrssituation erkannte ein 52-jähriger Autofahrer allerdings zu spät und fuhr auf den stehenden Wagen auf. Hierbei wurde der 60-Jährige leicht verletzt.

Aufgrund der Stauung ereignete sich noch ein Auffahrunfall ebenfalls in Fahrtrichtung Bad Reichenhall. Am Ende des Staus stand ein 32-Jähriger mit seinem Auto. Ein vollbesetztes Bundeswehrfahrzeug konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und stieß in das Stauende. Bei diesem Zusammenstoß wurde niemand verletzt. Der Wagen des 32-Jährigen musste abgeschleppt werden. Insgesamt beläuft sich die geschätzte Schadenshöhe an den Fahrzeugen auf 11.000 Euro. An der Unfallstelle staute sich der Berufsverkehr erheblich in beiden Richtungen.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Berchtesgaden

Rubriklistenbild: © Roland Weihrauch

Kommentare