Einsatz in Bischofswiesen

Rätselraten an der Ache: Daher kommt der mysteriöse Schaum auf dem Wasser

Bischofswiesener Ache
+
Auf der Ache schwimmt Schaum

Bischofswiesen / Stanggass - Hat sich am Montagvormittag ein mysteriöser Schaum auf der Wasseroberfläche des Kleinkraftwerks gebildet. Untersuchung ergaben, dass es sich womöglich um Zersetzungsprozess von einer Biomasse handelt.

Die Pressemitteilung des Bayrischen Roten Kreuzes im Wortlaut:

Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr, des Technischen Hilfswerks (THW), der BRK-Wasserwacht und der Polizei waren am Montagvormittag zusammen mit dem Wasserwirtschaftsamt an der Bischofswieser Ache im Einsatz, da sich auf Höhe des Stauwehrs am Kleinkraftwerk an der Ache ein Schaum-Teppich gebildet hatte und nicht klar war, ob ein womöglich giftiger Stoff das Wasser verunreinigt hatte.

Nachdem gegen 10.50 Uhr die Alarmierung erfolgt war, nahmen die Einsatzkräfte Wasserproben, wobei die spätere Messung einen unbedenklichen, neutralen Ph-Wert von 7,5 ergab. Die Feuerwehr benebelte den Schaum mit Wasser, der daraufhin zusammenfiel und weggeschwemmt wurde. Die Wasserwacht war mit dem Einsatzleiter Wasserrettung und vier Wasserrettern zur Absicherung vor Ort, musste aber nicht eingreifen. Die Einsatzkräfte konnten den Ursprung nicht ermitteln, gehen aber von einer möglichen, natürlichen Ursache durch Zersetzung von Bio-Masse im Wasser aus.

Die Pressemitteilung des Bayrischen Roten Kreuzes

Kommentare