Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Am Samstagnachmittag in der Kurfürstenstraße

Versuchter Raub in Bad Reichenhall - Polizei sucht jetzt Zeugen

Am Samstagnachmittag (12. Juni) bedrohte ein 17-Jähriger einen Passanten im Bereich der Kurfürstenstraße und forderte die Herausgabe von Bargeld. Die Kriminalpolizei Traunstein übernahm unter der Sachleitung der Staatsanwaltschaft Traunstein die Ermittlungen und bittet um Hinweise. Der 17-jährige Tatverdächtige sitzt in Untersuchungshaft.

Bad Reichenhall - Am Samstagnachmittag wurde ein 17-Jähriger gegen 18.20 Uhr im Bereich der Unterführung in der Kurfürstenstraße in Bad Reichenhall von einem ebenfalls 17-Jährigen angesprochen und unter Drohung mit Gewalt die Herausgabe von Bargeld gefordert. Hier kam es auch zu einer körperlichen Auseinandersetzung, von der sich der Geschädigte jedoch losreißen und flüchten konnte. Zu einer Herausgabe von Geld kam es nicht. Der dringend Tatverdächtige konnte im Nachgang durch Beamte der Polizeiinspektion Bad Reichenhall vorläufig festgenommen werden.

Auf Antrag der sachleitenden Staatsanwaltschaft Traunstein wurde der dringend Tatverdächtige im Laufe des 15. Juni dem zuständigen Ermittlungsrichter vorgeführt, der Haftbefehl erließ. Der junge Mann sitzt mittlerweile in einer Justizvollzugsanstalt in Untersuchungshaft. 


Die Tat soll laut Aussage des Geschädigten von einem älteren Mann mit Fahrrad bemerkt worden sein. Der Mann schob sein Fahrrad während der Auseinandersetzung an den beiden 17-Jährigen vorbei und wäre sogar vom Tatverdächtigen angesprochen und beleidigt worden. 

Beschrieben wurde der Zeuge wie folgt:

Circa 70 Jahre alt, kurze graue Haare, weißer Oberlippenbart, circa 180 cm groß, kräftige Statur, der Zeuge schob ein Fahrrad mit einem am Lenker angebrachten Korb

Zur Klärung des Sachverhalts bittet das Fachkommissariat für Raubdelikte der Kriminalpolizeiinspektion Traunstein um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 0861/9873-0:

Sind jemandem Personen unmittelbar vor oder nach der fraglichen Tatzeit im näheren Umfeld des Tatortes aufgefallen?

Wer kann Hinweise auf eine so beschriebene Person geben?

Der hier beschriebene Zeuge wird gebeten, mit der Polizei Kontakt aufzunehmen

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa | Karl-Josef Hildenbrand

Kommentare