Fahrer war stark alkoholisiert

BMW wird 50 Meter weit in Feld geschleudert - Schwerer Unfall bei Aschau am Inn

Unfall auf MÜ25 bei Litzlkirchen am 28. November
+
Das Verkehrszeichen wurde bei dem Unfall völlig zerstört.

Aschau am Inn - Am Morgen des 28. November ereignete sich gegen 7.30 Uhr ein Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Autos auf der Kreisstraße 25 bei Litzlkirchen.

Die Mitteilung der Polizei im Wortlaut:

Ein 29-jähriger Mann aus dem Landkreis Mühldorf missachtete dabei mit seinem BMW die Vorfahrt eines 75-jährigen ebenfalls aus dem Landkreis Mühldorf, welcher mit seinem VW Passat unterwegs war.

Fotos vom Unfall bei Aschau am Inn am 28. November

Unfall bei Aschau am Inn am 28. November
Das Verkehrsschild wurde bei dem Unfall völlig zerstört. © fib/Eß
Unfall bei Aschau am Inn am 28. November
Das Verkehrsschild wurde bei dem Unfall völlig zerstört. © fib/Eß
Unfall bei Aschau am Inn am 28. November
Das Verkehrsschild wurde bei dem Unfall völlig zerstört. © fib/Eß
Unfall bei Aschau am Inn am 28. November
Das Verkehrsschild wurde bei dem Unfall völlig zerstört. © fib/Eß
Unfall bei Aschau am Inn am 28. November
Das Verkehrsschild wurde bei dem Unfall völlig zerstört. © fib/Eß
Unfall bei Aschau am Inn am 28. November
Das Verkehrsschild wurde bei dem Unfall völlig zerstört. © fib/Eß
Unfall bei Aschau am Inn am 28. November
Das Verkehrsschild wurde bei dem Unfall völlig zerstört. © fib/Eß
Unfall bei Aschau am Inn am 28. November
Das Verkehrsschild wurde bei dem Unfall völlig zerstört. © fib/Eß
Unfall bei Aschau am Inn am 28. November
Das Verkehrsschild wurde bei dem Unfall völlig zerstört. © fib/Eß
Unfall bei Aschau am Inn am 28. November
Das Verkehrsschild wurde bei dem Unfall völlig zerstört. © fib/Eß
Unfall bei Aschau am Inn am 28. November
Das Verkehrsschild wurde bei dem Unfall völlig zerstört. © fib/Eß

Durch den heftigen Zusammenstoß wurde der BMW circa 50 Meter weiter in ein nahes Feld geschleudert und zerstörte dabei ein größeres Straßenschild mit Ortsbezeichnungen vollständig. Obwohl an beiden Fahrzeugen augenscheinlich Totalschaden entstand und sich ein Trümmerfeld über den gesamten Kreuzungsbereich zog, wurden beide Fahrzeuglenker nur leicht verletzt.

Beide Unfallbeteiligten wurden mit dem Rettungsdienst zur näheren Abklärung ihrer Verletzungen vorsorglich in nahgelegene Krankenhäuser verbracht. Der Sachschaden wird auf mindestens 25.000 Euro geschätzt. Bei dem BMW-Fahrer wurde eine nicht unerhebliche Alkoholisierung festgestellt, weshalb ihn nun, unter anderem, ein Verfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr erwartet.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Waldkraiburg

Kommentare