Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Unfall auf der B20 bei Burgkirchen

Bei Rot über die Ampel gefahren - Fahrerin kracht mit Dacia in ein anderes Fahrzeug

Über eine rote Ampel zu fahren ist eigentlich verboten. Eine junge Autofahrerin (22) ignorierte jedoch diese Regelung und verursachte am 27. Januar, gegen Mittag, einen Unfall.

Die Mitteilung der Polizei im Wortlaut:

Burgkirchen an der Alz - Nach einem Rotlichtverstoß auf der B20 an der Abzweigung bei Pirach kam es am Mittwoch, den 27. Januar, gegen 12.45 Uhr, zu einem Zusammenstoß zwischen einem Auto mit Sattelzug.

Eine 22-Jährige fuhr mit ihrem Dacia von Burghausen kommend in Fahrtrichtung Burgkirchen in den Kreuzungsbereich ein, obwohl die Ampelanlage für sie „Rot“ zeigte. Eine 45-Jährige aus Polling, die mit ihrem Sattelzugmaschine ordnungsgemäß bei „Grünlicht“ von Pirach kommend nach links in Richtung Burgkirchen abbiegen wollte, konnte ihr Fahrzeug nicht mehr rechtzeitig abbremsen, es kam zum Zusammenstoß.

Der entstandene Schaden beläuft sich auf insgesamt circa 6500 Euro, verletzt wurde niemand.

Pressemitteilung Polizei Burghausen

Rubriklistenbild: © Patrick Seeger/dpa

Kommentare