Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

12.000 Euro Schaden bei Kirchweidach

Österreicher (30) kracht mit Auto in mehrere Fahrzeuge und Zapfsäule

Kirchweidach - Am Mittwoch, den 9. September, kam es gegen 14.20 Uhr zu einem Unfall auf der Staatsstraße 2357, bei Kirchweidach.

Die Pressemitteilung im Wortlaut:

Ein 30-Jähriger aus Österreich verlor wohl aus gesundheitlichen Gründen die Kontrolle über sein Fahrzeug und fuhr einer 38-Jährigen aus Kirchweidach in ihrem Auto auf. Der 30-Jährigen beschleunigte infolge noch weiter, fuhr der 38-Jährigen erneut auf und kam dann nach links von seiner Fahrbahn ab. Er rammte eine Zapfsäule der dortigen Tankstelle und einen dort geparkten VW einer 53-Jährigen aus Halsbach.

Die 53-Jährige, die gerade tankte, wurde leicht verletzt, ihr 15-jähriger Sohn, der sich im Fahrzeug befand blieb unverletzt. Die Frontstoßstange wurde dabei stark eingedrückt.

Am Seat des 30-Jährigen wurde die Stoßstange stark beschädigt und das komplette Heck eingedrückt. Er wurde bei dem Unfall leicht verletzt und wurde aufgrund seines Zustands ins Krankenhaus gebracht.

Die 38-Jährige blieb unverletzt, ihr Fahrzeug war weiterhin fahrbereit. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von etwa 12.000 Euro.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Burghausen

Rubriklistenbild: © Stefan Puchner

Kommentare