Für besonderes Engagement in Mühldorf ausgezeichnet

„Weit über normales Engagement hinaus“: Unterreiterin mit Verdienstmedaille ausgezeichnet

Anna Huber aus Unterreit wird die Verdienstmedaille der Bundesrepublik Deutschland verliehen.
+
Foto von links: Matthias Huber, Anna Huber, Landrat Max Heimerl und 1. Bürgermeister der Gemeinde Unterreit, Christian Seidl

Mühldorf am Inn - Anna Huber aus Unterreit wurde für ihr jahrelanges Engagement die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen.

Die Mitteilung des Landratsamtes Mühldorf am Inn im Wortlaut:

Auf Anregung von Altlandrat Georg Huber und auf Vorschlag des Bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder hat der Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier Anna Huber aus Unterreit die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen. Diese wurde nun offiziell durch Landrat Max Heimerl im Landratsamt übergeben.

Frau Anna Huber hat Jahrzehnte ihres Lebens damit verbracht, ihre geistig und körperlich schwer behinderte Tochter Anita hingebungsvoll zu pflegen. Dies tat sie mit Unterstützung ihres Mannes Matthias. Neben der Pflege ihres Kindes betrieb sie mit ihrem Mann eine Landwirtschaft, die ebenfalls viel Arbeit erforderte. Anna Huber stellte zeitlebens ihre eigenen Interessen und Bedürfnisse zurück. Sie kümmerte sich trotz schwerer Arbeit und eigener Krankheit mit warmherziger Fürsorge um ihre Tochter.

„Mit Ihrem Einsatz sind Sie wahrlich ein Vorbild für die Bürgerinnen und Bürger hier im Landkreis und ich habe größten Respekt vor dieser Leistung. Dies geht weit über normales Engagement hinaus und deshalb freut es mich, dass dies auch dementsprechend gewürdigt wird“, gratulierte Landrat Max Heimerl. Auch der Bürgermeister der Gemeinde Unterreit war vor Ort und sprach seine Glückwünsche zu dieser besonderen Auszeichnung aus.

Der Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland ist die einzige allgemeine Verdienstauszeichnung und damit die höchste Anerkennung, die die Bundesrepublik Deutschland für Verdienste um das Gemeinwohl ausspricht. Der Verdienstorden wird an Bürgerinnen und Bürger für politische, wirtschaftlich-soziale und geistige Leistungen verliehen sowie darüber hinaus für besondere Verdienste im sozialen und karitativen Bereich.

Pressemitteilung des Landratsamtes

Kommentare