Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Faustschläge ins Gesicht

Jugendliche pöbeln erst Frauen an und schlagen dann auf Burgkirchener (67) ein

Drei Jugendliche belästigen Passanten und greifen dann einen einschreitenden 67-Jährigen an.
+
Drei Jugendliche belästigen Passanten und greifen dann einen einschreitenden 67-Jährigen an.

In Neuötting haben am 15. Mai drei Jugendliche im Alter von 14 bis 16 Jahren Passantinnen angepöbelt und dann einen eingreifenden 67-Jährigen angegriffen und leicht verletzt.

Pressemitteilung im Wortlaut:

Neuötting - Am 15. Mai gegen 16.45 Uhr befanden sich drei Jugendliche im Alter zwischen 14 und 16 Jahren am Parkplatz des Supermarkts Kaufland in der Nagelschmiedstraße. Dort sollen sie vorbeilaufende Frauen angepöbelt haben, weshalb sie von einem 67-Jährigen Burgkirchner gebeten wurden dies zu unterlassen. Daraufhin soll einer dieser Jugendlichen dem Burgkirchner Zigarettenrauch ins Gesicht geblasen und ihn dann noch mit Fruchtsaft bespritzt haben. Als der Burgkirchner daraufhin den Jugendlichen wegstieß, schlug dieser mit der Faust auf den 67-Jährigen ein, sodass dieser zu Boden stürzte. Anschließend liefen die Jugendlichen davon. Der Burgkirchner erlitt durch die Schläge leichte Verletzungen. Aufgrund der Beschreibung konnten die Jugendlichen nach kurzer Zeit durch eine Streifenbesatzung der Polizei Altötting gefasst werden.

Zur Klärung des genauen Sachverhalts werden Zeugen des Vorfalls dringend gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Altötting zu melden. Insbesondere werden auch die Frauen, die von den Jugendlichen angesprochen wurden, gebeten sich zu melden um den genauen Tatablauf ermitteln zu können. Alle Meldungen bitte an die Polizeiinspektion Altötting unter der Rufnummer: 08671/96440.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Altötting

Kommentare