Auf der MÜ46 bei Rechtmehring

Sattelzug kommt von Straße ab und streift mehrere Bäume - Fahrer mit Schutzengel

Unfall bei Rechtmehring am 16. Februar
+
Der Fahrer des Sattelzuges blieb glücklicherweise unverletzt.

Rechtmehring - Auf der Kreisstraße MÜ46 ereignete sich bei Willerstett am Dienstagvormittag (16. Februar) ein Verkehrsunfall.

Update, 17. Februar, 14 Uhr - Pressemeldung der Polizei

Rechtmehring - Eine Sattelzugmaschine samt Auflieger kam am Dienstag, um 06:00 Uhr, auf der Kreisstraße zwischen Albaching und Edling auf Höhe Willerstett von der Fahrbahn ab. Der Sattelzug touchierte mehrere Bäume, bevor er schließlich zum Stehen kam. Der 46-jährige Fahrer aus Polen blieb unverletzt. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von circa 8.000 Euro.

Zur Bergung des Sattelzuges wurde ein Autokran an die Unfallstelle beordert. Weiter mussten mehrere Bäume im Vorfeld gefällt werden, damit der völlig verkeilte Sattelzug von der Unfallstelle geborgen werden konnte. Die Kreisstraße war während der Ausforstungsarbeiten und der Bergung zeitweise komplett gesperrt. Als Unfallursache wurde nicht witterungsangepasste Geschwindigkeit festgestellt. Der polnische LKW-Fahrer musste daher ein erhöhtes Bußgeld bezahlen.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Waldkraiburg

Erstmeldung

Am Dienstagvormittag, den 16. Februar, ereignete sich auf der Kreisstraße MÜ46 im Gemeindegebiet Rechtmehring ein Verkehrsunfall. Ein Sattelzug kam nach ersten Erkenntnissen alleinbeteiligt nach rechts von der Straße ab und streifte mehrere am Fahrbahnrand stehende Bäume.

Fotos vom Unfall bei Rechtmehring am 16. Februar

Lkw-Unfall bei Rechtmehring am 16. Februar
Der Lkw musste aufwendig aus dem Graben geborgen werden. © gbf
Lkw-Unfall bei Rechtmehring am 16. Februar
Der Lkw musste aufwendig aus dem Graben geborgen werden. © gbf
Lkw-Unfall bei Rechtmehring am 16. Februar
Der Lkw musste aufwendig aus dem Graben geborgen werden. © gbf
Lkw-Unfall bei Rechtmehring am 16. Februar
Der Lkw musste aufwendig aus dem Graben geborgen werden. © gbf
Lkw-Unfall bei Rechtmehring am 16. Februar
Der Lkw musste aufwendig aus dem Graben geborgen werden. © gbf
Lkw-Unfall bei Rechtmehring am 16. Februar
Der Lkw musste aufwendig aus dem Graben geborgen werden. © gbf
Lkw-Unfall bei Rechtmehring am 16. Februar
Der Lkw musste aufwendig aus dem Graben geborgen werden. © gbf
Lkw-Unfall bei Rechtmehring am 16. Februar
Der Lkw musste aufwendig aus dem Graben geborgen werden. © gbf
Lkw-Unfall bei Rechtmehring am 16. Februar
Der Lkw musste aufwendig aus dem Graben geborgen werden. © gbf
Lkw-Unfall bei Rechtmehring am 16. Februar
Der Lkw musste aufwendig aus dem Graben geborgen werden. © gbf
Lkw-Unfall bei Rechtmehring am 16. Februar
Der Lkw musste aufwendig aus dem Graben geborgen werden. © gbf
Lkw-Unfall bei Rechtmehring am 16. Februar
Der Lkw musste aufwendig aus dem Graben geborgen werden. © gbf
Lkw-Unfall bei Rechtmehring am 16. Februar
Der Lkw musste aufwendig aus dem Graben geborgen werden. © gbf
Lkw-Unfall bei Rechtmehring am 16. Februar
Der Lkw musste aufwendig aus dem Graben geborgen werden. © gbf
Lkw-Unfall bei Rechtmehring am 16. Februar
Der Lkw musste aufwendig aus dem Graben geborgen werden. © gbf

Laut Polizeiangaben blieb der Fahrer bei dem Unfall glücklicherweise unverletzt, genaue Informationen über die Unfallursache sowie die Höhe des entstandenen Schadens liegen zum aktuellen Zeitpunkt nicht vor. Der voll beladene 40-Tonner musste aufwendig aus dem Straßengraben geborgen werden, hierfür wurde auch ein Autokran an die Unfallstelle beordert.

Während der Bergungsmaßnahmen war die MÜ46 in diesem Bereich voll gesperrt, es kam zu Verkehrsbehinderungen. Der Unfall wurde von Beamten der Polizeiinspektion Waldkraiburg aufgenommen.

aic

Kommentare