1. chiemgau24-de
  2. Bayern
  3. Landkreis Rosenheim

Auto mehrfach manipuliert: Autoposer aus Verkehr gezogen - Stephanskirchner (39) völlig uneinsichtig

Erstellt:

Von: Daniel Pichler

Kommentare

Gleich mehrfach manipuliert war ein Auto, mit welchem ein Fahrer am Freitag gegen 13 Uhr in Rosenheim auf der B15 erwischt wurde. Da sich der Stephanskirchner völlig uneinsichtig zeigte, blüht ihm nun Verkehrsunterricht.

Pressemitteilung im Wortlaut:

Rosenheim - Beamte der Rosenheimer Polizei kontrollierten im Bereich der B15 einen 39-jährigen Autofahrer aus Stephanskirchen. Im Rahmen der Kontrolle konnte verschiedene technische Veränderungen festgestellt werden.

Der Partikelfilter sowie der Katalysator wurden ausgebaut. Damit das Motorensystem keinen Fehler anzeigt, erfolgte der Einbau eines Lesegerätes, zur Unterdrückung der Meldung. Die Rad-/Reifenkombination entsprach auch nicht den Vorgaben des Herstellers und zur optischen Verbreiterung wurden sogenannte Spurenplatten verbaut.

Der Stephanskirchner zeigte sich völlig uneinsichtig und unkooperativ. Gegen den Fahrer wurde ein Bußgeldverfahren mit Punkten in Flensburg eingeleitet. Geprüft werden muss zudem ein strafrechtlicher Verstoß aufgrund des Ausbaus der Abgaseinrichtungen. Aufgrund seines Verhaltens, wird der Fahrer auch einen Verkehrsunterricht absolvieren müssen. 

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Rosenheim

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion