Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

+++ Eilmeldung +++

Dazugehöriger Torso am Rheinufer gefunden

Schrecklicher Fund in Bonn: Abgetrennter Kopf vor Landgericht abgelegt - Verdächtiger festgenommen

Schrecklicher Fund in Bonn: Abgetrennter Kopf vor Landgericht abgelegt - Verdächtiger festgenommen

Bad Aibling

„Winterchallenge“ der TuS-Judoka in vollem Gange - 30 Teilnehmer am Start

Boxtraining zuhause Judoka TuS Bad Aibling
+
Boxtraining in den eigenen vier Wänden hält auch im Lockdown fit.

Bad Aibling - Die Judoka des TuS Bad Aibling haben Ende des Jahres 2020 aufgrund des andauernden Lockdowns eine „Winterchallenge“ ins Leben gerufen. Dabei können die Kampfsportler durch verschiedene Sportaktivitäten Punkte sammeln. Am Ende ist eine Online-Siegerehrung geplant.

Die Meldung im Wortlaut

Da der coronabedingte Lockdown auch im Vereinssport noch andauert, hatten die Judoka des TuS Bad Aibling mit Blick auf den erzielten Erfolg eine glänzende Idee. Unter der Regie von Jugendleiter und Trainer Philipp Ampletzer wurde eine „Winterchallenge“ ins Leben gerufen, die in den letzten Monaten des vergangenen Jahres begann und noch bis ins Frühjahr 2021 andauert. Dabei können die Kampfsportler aus der Kurstadt durch verschieden Sportaktivitäten, wie z. B. das donnerstägliche Judo-Online-Training, aber auch durch weitere sportliche Maßnahmen Punkte sammeln.

Onlinetraining mit Anamaria Budiu.

Jugendleiter und Trainer Philipp Ampletzer: „Gewertet werden alle sportlichen Aktivitäten, wie z. B. Laufen, Krafttraining, natürlich die Judo-Online-Einheiten, Radfahren, Boxen und vieles mehr. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus allen Altersklassen melden mir ihre sportlichen Aktivitäten und sammeln dabei Punkte.“

Jugendleiter und Trainer Philipp Ampletzer läuft im Schnee.

Ziel der Aktion ist es die Mitglieder zum „Sporteln“ zu animieren und den Zusammenhalt im Verein beizubehalten. „Und das mit Erfolg“, so Ampletzer. „Das Feedback war bislang durchweg positiv und einige Judoka treiben fast mehr Sport als vor‘m Lockdown.“ Nach einer gewissen Zeit hat sich eine Tabelle entwickelt, die Woche für Woche aktualisiert wird und es bleibt spannend, wer am Ende die Nase vorne hat. Trainerin Anamaria Budiu: „An der Tabellenspitze geht es sehr eng zu, jeden Augenblick kann sich die Reihenfolge ändern. Aber auch auf den hinteren Plätzen sind noch Überraschungen möglich. Fleißig zu sein lohnt sich.“

Online-Siegerehrung geplant

Abteilungsleiter Denis Weisser: „Die Siegerinnen und Sieger werden in zwei Kategorien ermittelt: Zum einen Kinder und Jugendliche, zum anderen Erwachsene. Zu gewinnen gibt es tolle Preise wie z. B. Wertgutscheine für einheimische Gaststätten, Einkaufsgutscheine für Sportartikel und vieles mehr. Natürlich werden auch Winterchallenge-Pokale und Urkunden vergeben.

Jede sportliche Aktivität zählt. Hier ist Robert Buendowski mit dem Rennrad unterwegs.

Jeder kann gewinnen, denn unter allen Teilnehmern werden auch Preise verlost. Das Mitmachen lohnt sich, nicht nur wegen der Gewinne, sondern vor allem, weil man etwas für die eigene körperliche und geistige Fitness tut. Und irgendwie macht man doch etwas gemeinsam – zusammen im Verein. Wir planen am Ende eine Online-Siegerehrung, die live im Internet übertragen werden soll.“

Die Online-Trainings werden in der Regel von Philipp Ampletzer immer donnerstags um 18.30 Uhr gehalten. Mitmachen kann jeder, egal ob jung oder alt. Weitere Infos auf: www.judo-bad-aibling.de und über die Judo-Whatsapp-Gruppe.

Pressemitteilung der Judoka TuS Bad Aibling

Kommentare